Vorheriger Beitrag

Aioli Kalorien- und fettreduziert

Aioli schmeckt nach Sommer, nach Ferien am Meer, nach spanischen Tapas und französischen Chansons. Dieses Rezept bringt uns den Sommer direkt in die Küche.

Aioli wird normalerweise mit Knoblauch und ganz, wirklich gaaanz viel Öl zubereitet. Je nach Region kommen zusätzlich noch Eier oder Milch in die Knoblauchsauce. Wir verbringen unsere Sommer jeweils teilweise auf der spanischen Baleareninsel Ibiza, wo mich die Aiolis, die mit Brot und Oliven zum Apéritiv gereicht werden, sehr an Mayonnaise erinnern.
Leider ist Aioli alles andere als leicht, deshalb habe ich herumgetüftelt und dabei herausgekommen ist eine Rezeptur, die schmeckt wie das Original, aber nur einen Bruchteil an Fett und Kalorien enthält.

  • Dauer
    3 Min.
  • Rezept für
    2 Schälchen voll

Zutaten

  • 1/2 Packung QimiQ (Im Coop, Migros, Volg etc. erhältlich)
  • 300g Halbfettquark
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz

Zubereitung

  1. Das ungekühlte QimiQ glattrühren
  2. Halbfettquark einrühren
  3. Knoblauch pressen, zusammen mit dem Olivenöl und etwas Salz beigeben
  4. Gut rühren, abschmecken und geniessen

Bemerkungen

Tipp: QimiQ bekommt beim Kühlen eine feste Konsistenz. Falls die Aioli also gekühlt wird, sollte man sie mindestens 15 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen und nochmal gut rühren.

Tipp 2: Wenn man die Brotscheiben vorher grilliert, schmeckt das Aioli noch besser!

 

Download als PDF
image_pdf
Nächster Beitrag

Weitere interessante Beiträge

Videotutorial: Aprikosen-Erdbeer Nana Ice cream
Sylwina und Cookinesi machen gemeinsame Sache: Die schöne Foodbloggerin zeigt in unserem neuesten Videotutorial, wie
Videotutorial: Brombeermousse im Glas
Brombeeren, Honig, QimiQ und etwas Vollrahm – aus diese vier Zutaten zaubern wir ganz einfach