Pochierte Eier machen auf dem Teller eine super Falle – sei es auf einem Salatbett, einem Vollkorntoast oder zum üblichen Frühstück. So kann man sie ganz einfach selber zubereiten!

Rühreier, das perfekte Omelette oder eben pochierte Eier: Eierspeisen benötigen oft kleine Tricks, dank derer sie geschmacklich einfach perfekt werden. Bei den pochierten Eiern (auch verlorene Eier genannt) ist es sogar so, dass sie auf den ersten Blick aussehen, als wären sie schwierig hinzubekommen. Beachtet man aber wenige wichtige Dinge, ist das Ganze ein Kinderspiel. Ganz unten gibt es ein Video, das die Zubereitung zeigt, folgend eine kleine Schritt-für-Schritt Anleitung:

 

  1. Einen Topf mit Wasser OHNE SALZ! zum Kochen bringen, danach die Temperatur herunter schalten, sodass das Wasser siedet, also knapp nicht mehr kocht, nur noch ganz feine Bläschen am Boden der Pfanne bildet.
  2. Ins Wasser kommt nun ein ordentlicher Schluck weisser Essig (zieht das Eiweiss zusammen).
  3. Jetzt wird mit einem Löffel ein Strudel in die Mitte des Wassers gemacht und das Ei vorsichtig in die Mitte des Strudels gegeben.
  4. Das Ei lässt man jetzt ca. 2-3 Minuten köcheln und nimmt es dann vorsichtig mit einer Kelle heraus.
  5. Wackelt das Ei, dann ist es innen noch flüssig und wird beim Aufschneiden richtig schön herauslaufen.

4