Die Kombination Karamell und Salz passt einfach wunderbar zusammen. Mit dieser Anleitung kannst Du total einfach ein «Flan» zaubern, ganz ohne mit Gelatine zu hantieren oder mühsam Eier zu stocken.

Flans werden in vielen -besonders spanisch sprechenden Ländern- liebend gern zum Nachtisch gegessen. Die Crème Caramel ist eine Variante aus der französischen Küche und ist normalerweise nicht ganz einfach zuzubereiten.
Wir zeigen Dir, wie Du einen Flan ganz easy und in weniger als einer halben Stunde hinbekommst.

  • Dauer
    ca. 20 Min.
  • Rezept für
    6 Personen

Zutaten

Fürs Karamell

  • 150g Zucker
  • 125g QimiQ, ungekühlt
  • 1 EL gesalzene Butter
  • etwas Fleur de Sel

Für den Flan

  • 250g QimiQ, ungekühlt
  • 4 EL Puderzucker
  • 1 Orange, Saft & Schale
  • 200g Crème Fraîche

Zubereitung

Karamell

  1. Zucker und 2 EL Wasser in einer Pfanne aufkochen (dabei nicht rühren!). Hitze reduzieren, unter gelegentlichem Schwenken der Pfanne köcheln, bis ein hellbrauner Caramel entsteht
  2. Butter beigeben, schmelzen lassen und dabei immer rühren. QimiQ beigeben und auflösen lassen. Masse auskühlen

Flan

  1. Ungekühltes QimiQ glatt rühren, Puderzucker, Orangenschale und Saft daruntermischen
  2. Crème fraîche darunterheben und in Puddingförmchen füllen. Mindestens 3 Stunden kühl stellen
  3. Flan stürzen und mit dem Caramel überziehen. Mit wenig Fleur de sel bestreuen.

Bemerkungen

>> Tipps

  • Wer Orange im Flan nicht mag, kann auch Zitrone oder Vanille als Geschmacksgeber verwenden
  • Mit einer Form Biscuits ausstechen, die Creme darauf geben und mit Caramel abdecken, gut durchkühlen und so das Dessert als kleinen Kuchen servieren