Cremig, würzig & wunderbar urchig… Dieser Gratin ist einfach verboten lecker und schmeckt als deftige Beilage, aber auch als Hauptspeise mit Salat.

Bäuerin Lotti lieferte die Idee
Als Foodbloggerin lässt man sich täglich inspirieren: ob im Restaurant, von Kochbüchern- und Magazinen, von Mamas Küche oder bei Freunden. Im Frühling dieses Jahres habe ich Bäuerin Lotti Baumann bei einem Dreh unserer Blick.ch-Bauernserie kennen gelernt. Sie und weitere Schweizer Bäuerinnen haben mit «Das grosse Landfrauen-Jahreszeitenbuch» ein geniales Kochbuch veröffentlicht, in dem mich praktisch jedes Rezept begeistert.

Samesame but different
Ich habe ihr Rezept dann nicht 1:1 kopiert, sondern eine etwas abgewandelte Version davon geschaffen, in die ich mich reinlegen könnte, so lecker finde ich sie. Ich hoffe das Gericht begeistert Euch genauso. E Guete!

  • Dauer
    ca. 45 Min.
  • Rezept für
    4 Personen

Zutaten

  • 1,5 kg mehligkochende Kartoffeln, geschält und 4mm dünn gehobelt
  • 1 mittelgrosse Zwiebel, geraffelt
  • 3 kleine Knoblauchzehen, geraffelt
  • 3 Birnen, geraffelt
  • 4,5 dl Milch
  • 4,5 dl Rahm
  • 75g Gruyère
  • 160g Speckwürfel, z.B. IP-SUISSE
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, wenig Cayennepfeffer

Zubereitung

  1. In einer grossen Pfanne, Milch und Rahm aufkochen, danach die Kartoffelscheiben beigeben
  2. Zwiebel, Knoblauchzehen und Birnen dazu geben
  3. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Cayennepfeffer würzen und bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten einkochen
  4. Speckwürfel kurz ohne Fett scharf anbraten, auf Haushaltspapier abtropfen lassen und ebenfalls in die Pfanne geben
  5. Den Inhalt der Pfanne in eine Gratinform leeren, den Käse drüberstreuen und ca. 20 Minuten bei 200° in der Ofenmitte backen

Bemerkungen

–> Dieses Rezept wurde für den Foodblog auf denner.ch kreiert, wo jede Woche ein neues Cookinesi-Rezept veröffentlicht wird.