Zwetschgen Saison ist leider jeweils nur kurz, so von Mitte Juli bis Ende September. Für Cookinesi heisst es darum: schnell ran an die violetten Früchtchen und ein wunderbar einfaches Dessert gezaubert!

Kochbanause? No Problem, denn dieses super einfache Rezept kriegt echt jeder hin. Nicht einmal richtig verkochen kann man die Früchte, denn ob noch eher fest oder schon fast «musig» – die Zwetschgen schmecken so oder so.

Im Glas serviert, den Rahm mit einem Spritzsack aufgespritzt, macht es sogar einen richtig profimässigen Eindruck. Ein typisches Blöffer-Dessert also: Sieht nach viel aus, ist aber eigentlich ein Kinderspiel.

Viel Spass bei der Zubereitung! Hier findest Du weitere feine Dessertkreationen

  • Dauer
    40 min inkl. Abkühlen
  • Rezept für
    2 grosse Portionen

Zutaten

  • 500g Zwetschgen, gut gewaschen, halbiert und entkernt
  • 2.5 Handvoll Mandelscheiben
  • 4 EL Zucker
  • 1.5 dl Wasser
  • 1/2 Zimtstange (optional Zimtpulver)
  • 1dl Vollrahm
  • optional 1 Schluck Cognac (wer es gern etwas rassiger mag)

Zubereitung

  1. Zwetschgen mit 2 EL Zucker, dem Zimt und dem Wasser so lange köcheln, bis die Zwetschgen die gewünschte Konsistenz haben (bei mir dauert das jeweils ca. 10-15 Min. wer möchte, kann noch einen guten Schluck Cognac beigeben)
  2. Mandelscheiben erst in der Bratpfanne etwas rösten (nicht zu heiss, sie verbrennen schnell…) sobald sie etwas Farbe angenommen haben, 2 EL Zucker beigeben, diesen schmelzen und die Mandeln kurz darin wenden. Danach Mandeln auf einem Teller auskühlen lassen
  3. Rahm richtig schön steif schlagen
  4. Zimtstange entfernen, Zwetschgen etwas auskühlen lassen und danach mit dem Anrichten beginnen: Erst Zwetschgenkompott in ein Glas geben, danach eine Schicht Mandelscheiben obenauf, zum Schluss kommt der Rahm. Dessert mit zerkleinerten Mandelscheiben dekorieren

Bemerkungen

>>Tip: Dieser Nachtisch schmeckt am besten lauwarm.