Mango und Pfefferminze ergeben zusammen ein so perfektes Duo, da werden Salz und Pfeffer neidisch dagegen. Diese Mangocreme ist ein erfrischendes Dessert, das ganz besonders in die warmen Monate des Jahres passt.

Leichter, erfrischender Nachtisch gefällig? Zum Beispiel nach einer Grillade oder sonst einem Fleischhaltigen oder deftigen Dinner? Et voilà, dieser Mango-Pfefferminz Traum ist nicht nur geschmacklich der Hit, er ist auch weder Kalorien- noch Fettbombe, da er zu einem grossen Teil aus Joghurt, QimiQ und Mango besteht. Da die Mango bereits einiges an Süsse inne hat, wird auch nicht viel zusätzlicher Zucker benötigt.

Und so geht’s:

  • Dauer
    15 Min. plus kühlen
  • Rezept für
    4-6 Portionen

Zutaten

  • 250g ungekühltes QimiQ
  • 150g Naturejoghurt (am besten Bio und nicht stichfest)
  • 2 Reife Mangos
  • 45g Zucker
  • 1TL Limettenabrieb
  • 3 EL Limettensaft
  • 0,8 DL geschlagener Vollrahm
  • Frische Minzeblätter, in ganz kleine Stückchen gehackt

Zubereitung

  1. Mangos schälen, 3/4 des Mangofleisches pürieren
  2. Ungekühltes QimiQ glattrühren
  3. Joghurt, Zucker, Limettenabrieb und Limettensaft beigeben, nochmals gut rühren
  4. Mangopüree einrühren
  5. Vollrahm unterheben, Creme in Schälchen füllen und in den Kühlschrank stellen
  6. 2-8 Std. kühl stellen, Tipp ganz zuunterst beachten…
  7. Vor dem Servieren den letzten Viertel des Mango-Fleisches in kleine Würfel schneiden, mit den gehackten Minzeblättern vermengen und wie auf dem Foto auf die Creme geben

Bemerkungen

>> Tipp: Je länger die Creme gekühlt wird, desto mehr verändert sich ihre Konsistenz. In den ersten Stunden ist sie wirklich creme-artig, je länger sie im Kühlschrank steht, desto mehr wird sie zu einer Mousse….

 

 

Download als PDF
image_pdf