Wer noch nie Burger Brötchen selber gemacht hat, sollte dies unbedingt einmal probieren! Hier erfährst du, wie du die fluffigsten Buns fabrizierst und auch, wie Honig-Senf Sauce im Nu gelingt.

Ein wenig mehr Arbeit hat man natürlich schon, wenn man gekaufte durch selber gemachte Buns aka Burger Brötchen ersetzt. Aber hey, was man aus Konsistenz und Geschmack herausholen kann, ist jede Minute wert! Ausserdem fallen die gekauften Exemplare oft beim Essen auseinander und wenn nur noch zerstückeltes Brot und einzelne Zutaten vor einem auf dem Teller liegen, macht das Ganze ja echt keinen Spass mehr.

Ich liebe süssliche Saucen im Burger, wer dies jedoch nicht mag (wie ein empörter Leser des Denner-Blogs, für den wir dieses Rezept kreiert haben),  der mir auf sehr nette Art und Weise vermittelt hat, er fände die Sauce passe eher zu Salat als zu Fleisch. Aber hey, so sind Geschmäcker verschieden. Als Alternative können wir Cocktailsauce, Apfel-Senf Sauce oder Barbecue Sauce empfehlen.

  • Dauer
    30 min inkl. Abkühlen
  • Rezept für
    4 Burger

Zutaten

Buns

  • 1 dl warmes Wasser
  • 2 EL Milch
  • 12 g Zucker
  • 12 g Frischhefe
  • ½ EL Salz
  • 30 g Butter, Zimmertemperatur
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • Wenig Wasser
  • Nach Belieben Sesam zum Bestreuen

Hamburger

  • 4 Hamburger-Patties, z.B. von IP-Suisse
  • Gurken, Tomaten, Salat, in Essig & Zucker eingelegter Rotkohl, Zwiebeln oder was das Herz sonst begehrt

 Honig-Senf Sauce

  • 3 TL Honig
  • 4 ½ gehäufte EL süsser Senf
  • 4 ½ TL Apfelsaft
  • Pfeffer & Cayennepfeffer

Zubereitung

Buns

  1. Milch, die zerbröselte Hefe, Zucker und Wasser in einer Schüssel vermischen und 5 bis 10 Minuten stehen lassen
  2. Alle weiteren Zutaten beigeben, wobei nur das halbe Ei in die Brötchen kommt, die andere Hälfte wird zum Bestreichen verwendet
  3. Den Teig so lange kneten, bis er geschmeidig ist, danach  60 Minuten an einem warmen Ort aufgehen lassen
  4. Den aufgegangenen Teig in vier Portionen teilen und diese zu regelmässigen Kugeln formen. Die Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, flach drücken und nochmals 15 Minuten ruhen lassen
  5. Die andere Hälfte des Eis mit einem Schluck Wasser verquirlen, Brötchen grosszügig damit bestreichen (das Gemisch darf recht flüssig sein, damit die Oberflächen weich bleiben) und wenn gewünscht mit Sesam bestreuen.
  6. Buns im unteren Drittel des auf 190 Grad vorgeheizten Ofens ca. 16 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist

 Burger

  1. In der Zeit, in der die Brötchen aufgehen, können alle anderen Zutaten vorbereitet werden
  2. Wer Rotkohl mag, kann diesen eine Stunde lang einlegen. Dafür ein Schälchen mit Wasser füllen, einen grossen Schluck Essig beigeben und einen Esslöffel Zucker einrühren
  3. Alle Zutaten für die Sauce vermengen, die Patties beidseitig bis zur gewünschten Garstufe in wenig Pflanzenöl braten
  4. Die gebackenen Buns aufschneiden, füllen & geniessen

 

Bemerkungen

Tipp: Wer von A-Z alles selber machen möchte, findet hier ein Rezept für feine Burger-Patties