Honig im Risotto? Ja! Bei Hiltls Kürbisrisotto mit Rosmarin harmoniert das flüssige Gold hervorragend mit den übrigen Zutaten.

Risotto-Gerichte gibt es bereits einige auf Cookinesi. Ob Spinat Risotto, Parmesan Risotto oder ein farbenfrohes Randen Risotto; es ist für jeden etwas dabei. Die Version von HILTL ist der neuste Zugang in unserer Rezeptsammlung und begeistert mit süsslich-herbem Geschmack.
Zum Kochen sowie zum Trinken empfiehlt HILTL in diesem Fall Sauvignon blanc.

Dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch «Hiltl. Vegetarisch. Die Welt zu Gast» das hier zu finden ist.

Rezept für 4 Portionen

Zutaten

  • 300g Kürbis, gerüstet
  • 3 EL Rapsöl
  • 2 Zweige frischer Rosmarin
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500g Risottoreis (Vialone)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1.5 dl Weisswein
  • 8 dl Gemüsebouillon
  • 1-2 EL Honig
  • 20g Kürbiskerne, geröstet
  • 2 EL Mascarpone
  • 15g Parmesan, gerieben
  • 0.5 dl Weisswein
  • Meersalz & schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Spitzen von Rosmarinzweigen zum Garnieren

Zubereitung

  1. Kürbis in kleine Würfel schneiden (1,5 cm) und Rosmarin fein hacken
  2. Die Kürbiswürfel in wenig Öl in einer beschichteten Pfanne braun anbraten, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Rosmarin dazugeben und auf die Seite stellen
  3. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Olivenöl andünsten. Risottoreris und Lorbeerblatt beigeben und den Reis glasig dünsten
  4. Mit 1,5 dl Weisswein und der Hälfte der Bouillon ablöschen. Die Flüssigkeit sollte ca. 2 cm über dem Reis stehen, evtl. muss noch etwas Wasser zugegeben werden
  5. Unter ständigem Rühren 45 Minuten weich kochen, während des Kochens immer wieder Bouillon beigeben
  6. Den Honig, die Kürbiskerne und die Kürbiswürfel zum Risotto geben und fertig garen
  7. Mascarpone und Parmesan darunterheben, den restlichen Weisswein dazugeben. Wenn der Reis ganz fertig ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken, anrichten und mit den Rosmarinspitzen garnieren