Alle Jahre wieder werden in den Bäckereien und Kaffees verschiedenste Varianten des traditionellen Ostergebäcks angeboten. Hier das Osterfladen Rezept zum Selbermachen.

Osterfladen gibt es als kleine Küchlein, als grössere Kuchen (Fladen) er wird mit Reis, Gries oder anderen Ingredienzien zubereitet. Der Boden besteht aus einer Art Mürbeteig.

Ganz wichtig ist natürlich die entsprechende Deko! Weiter unten gibt’s einen nützlichen und super easy Tipp, wie der Osterfladen schlussendlich auch wirklich nach Osterfladen aussieht.

  • Dauer
    1.30 inklusive Backen
  • Rezept für
    Rundes Blech (26cm)

Zutaten

Zutaten Teig

  • 250g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2,5 EL Zucker
  • 1 Zitrone, abgeriebene Schale
  • 125g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
  • 1 Ei, verquirlt
  • 2 EL Halbrahm

Zutaten Füllung

  • 2dl Halbrahm
  • 2dl Milch
  • 60g Sultaninen
  • 3 EL Hartweizen- oder Maisgriess
  • 4 EL Zucker
  • 3 Eigelb
  • ½ Zitrone, abgeriebene Schale
  • 70g gehobelte Mandeln
  • 3 Eiweisse, steif geschlagen
  • Puderzucker und Ostereili für die Deko

Zubereitung

Zubereitung Teig

  1. Salz, Zucker und Zitronenschale vermischen
  2. Butter beigeben und alles fein verreiben, in der Mitte eine Mulde bilden
  3. Das Ei und den Rahm hineingeben und das Ganze nicht kneten, sondern zu einem Teig zusammenfügen.
  4. In Folie gewickelt ca. 30-40 Min. in den Kühlschrank stellen

Zubereitung Füllung

  1. Den Halbrahm, die Milch und die Sultaninen zusammen aufkochen
  2. Den Griess dazugeben, auf der ausgeschalteten Herdplatte 15 Min. quellen lassen
  3. Masse in einer Schüssel auskühlen lassen, immer mal wieder umrühren
  4. Zucker, Eigelb, Zitronenschale und Mandeln zur Masse dazugeben. Eischnee sorgfältig darunter ziehen
  5. Den Teig auswallen, im Blech nochmals 20 Min. kühl ruhen lassen
  6. Füllung auf den Teigboden geben
  7. Den Ofen auf 200° vorheizen, Fladen in der unteren Ofenmitte 30 Min. backen
  8. Dekorieren*

 

 

 

Bemerkungen

–>Tipp: Im Internet gibt es ganz viele Schablonen zum Ausdrucken. Einfach Hasenschablonen oder Osterschablonen zum Ausdrucken im Google eingeben, ausdrucken, ausschneiden, auf den Kuchen legen und mit Puderzucker bestreuen, mit kleinen Zuckereiern umranden – schon ist das Osterkunstwerk fertig.