Ragusa, mmmh. Weil diese Schokoriegel so voller Kindheitserinnerungen stecken, präsentiert euch Cookinesi hier ein feines Rezept, das im Blitztempo zubereitet ist.

Micha Schärer, der junge Schweizer Lifestylekoch, überzeugt immer wieder mit kreativen Koch-Ideen. Sein Ragusamousse Dessert-Rezept haben wir ausprobiert und waren begeistert!

Regelmässig präsentiert Cookinesi Rezepte, die mit QimiQ zubereitet wurden. Der Rahmersatz hat nicht nur weniger Kalorien und Fett als Sahne, sondern sorgt jeweils dafür, dass auch ohne Ei die Konsistenz von Desserts schön luftig wird.

Ragusa-Messer-Emmi

  • Dauer
    15 Min. ohne Kühlung
  • Rezept für
    4 Portionen

Zutaten

  • 300g Ragusa
  • 250g QimiQ Classic, ungekühlt
  • 3 EL Puderzucker
  • 300ml Halbrahm

Zubereitung

  1. Ragusa fein hacken und in einer Schüssel im heißen Wasserbad ¾ des gehackten Ragusa schmelzen
  2. Ungekühltes QimiQ Classic glatt rühren, danach den gesiebten Staubzucker und das geschmolzene Ragusa beigeben und gut verrühren. Halbrahm steif schlagen und ¾ davon unter die Ragusa-QimiQ-Masse ziehen
  3. Das Mousse in Dessertschalen abfüllen und mindestens 4 Stunden kühlen (im Idealfall über Nacht). Vor dem Servieren mit den restlichen Ragusastückchen und dem Rahm dekorieren