Das beste an diesem Randenmousse mit Blattsalat und Orangenfilets sind die wunderschönen Farben und die unglaublich cremige Konsistenz.

Mousse kennt man normalerweise eher als Dessert in Form von süssen Versuchungen, aber ein Mousse aus Gemüse kann als Vorspeise oder Beilage genauso bezaubern.
Die Rande verleiht dem Mousse seine rosarote Farbe, die auf dem Teller richtig etwas hermacht. Und weil das Rezept so einfach nachzukochen ist, kann man damit gut ein wenig experimentieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einem orangen Rüeblimousse oder einem knallgrünen Kräutermousse?

  • Dauer
    15 Min. ohne Kühlzeit
  • Rezept für
    4 Personen

Zutaten

  • 250g QimiQ
  • 180g Randen, gekocht
  • 125ml geschlagener Vollrahm
  • 1 EL Olivenöl
  • etwas Kümmel, gemahlen
  • Salz & Pfeffer
  • 1/2 Orange, filettiert
  • etwas Orangenzeste (geriebene Orangenschale)
  • Blattsalat

 

Zubereitung

  1. Ungekühltes QimiQ, Randen, Olivenöl, Gewürze und Orangenzesten mit einem Stabmixer fein pürieren. Geschlagenen Vollrahm vorsichtig unterheben
  2. Die Masse in eine Form füllen und mindestens 4 Stunden kühlen (am besten über Nacht).
  3. Das gekühlte Mousse mit einem in heißes Wasser getauchten Löffel ausstechen und mit Orangenfilets und etwas Salat servieren