Vorheriger Beitrag

Rhabarber-Tiramisu

Rhabarber hat leider nur kurz, so ca. von April bis Juni Saison. Deshalb haben wir Gas gegeben, um Euch frühzeitig ein schmackhaftes Dessert-Rezept mitzugeben. Et voilà: The one and only Cookinesi Rhabarber-Tiramisu! 

Infos zu Rhabarber
Wusstest Du, dass Rhabarber eigentlich ein Gemüse ist? In unseren Breitengraden verwendet man die rot/grünen Stängel aber fast ausschliesslich für süsse Speisen wie Wähen, Kompott oder Desserts.

Vor dem Kochen sollte man die Rhabarberstängel von der äusseren dünnen Haut befreien. Die Blätter darf man auf keinen Fall verwerten, die sind nämlich giftig. Auch die Stängel sollte man besser nur im gekochten Zustand essen, da sie ebenfalls Oxalsäure beinhalten (die Konzentration ist für gesunde Menschen aber nicht wirklich schlimm, sicher ist aber sicher). Last but not least: Warte nach dem Rhabarberessen eine halbe Stunde, bevor du dir die Zähne putzt, die Oxalsäure greift nämlich den Zahnschmelz an… nach 30 Minuten ist aber alles wieder okay…

 

  • Dauer
    30 Min. plus Kühlen
  • Rezept für
    ca. 6 Portionen

Zutaten

  • 500g Rhabarber
  • 6 EL Wasser
  • 125g QimiQ, ungekühlt
  • 150g Mascarpone
  • 1 DL Halbrahm, steif geschlagen (Halbrahm wird nur steif, wenn er direkt aus dem Kühlschrank kommt!)
  • 10-12 Löffelbisquits
  • 10 EL Zucker
  • 1/2 TL Vanilleextrakt (je nach Extrakt etwas mehr oder weniger)
  • 1 Handvoll Pekanüsse, gehackt

Zubereitung

  1. Rhabarber schälen, in Stucke schneiden und mit 6 EL Wasser und 5 EL Zucker ca. 10 Min. auf mittlerer Stufe gar köcheln, danach auskühlen lasssen
  2. Gleichzeitig das ungekühlte QimiQ glatt rühren, danach 5 EL Zucker, Vanille Extrakt und Mascarpone beigeben, alles gut vermengen
  3. Halbrahm darunter ziehen. Jetzt 2 EL der Rhabarber-Flüssigkeit in die Creme einrühren
  4. Pekanüsse kurz rösten, einen halben Esslöffel Zucker beigeben, Nüsse im flüssigen Zucker wenden, wegstellen
  5. Löffelbisquits in ein Gefäss geben, mit etwas Kompott bedecken, etwas Creme und wenige Pekanüsse drüber streuen
  6. Schicht für Schicht so weiter machen
  7. Das Rhabarber-Tiramisu mindestens drei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen
  8. Eine halbe Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen

Bemerkungen

Bemerkung für Vegetarier: QimiQ beinhaltet 1% nicht-vegetarische Speisegelatine.

Download als PDF
image_pdf
Nächster Beitrag

Weitere interessante Beiträge

Videotutorial: Kürbis Halloween-Kuchen
Juppi, der grusligste Abend des Jahres steht wieder vor der Tür! Heuer ist der Star
Videotutorial: Kalorienbewusste Meerrettich Kräuterbutter
Eine richtig gut gemachte Kräuterbutter aus frischen Zutaten ist so was Leckeres und wertet Gemüse,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.