Vorheriger Beitrag

Risotto mit Gorgonzola, Prosecco und Birne

Gorgonzola ist nicht jedermanns Sache. Dieser Risotto wird aber auch den meisten schmecken, die den Schimmelkäse nicht mögen, weil er bei diesem Gericht geschmacklich im Hintergrund bleibt.

Prosecco, Risotto, Gorgonzola & Birnen sind die Hauptbestandteile dieses speziellen Risottogerichts. Wichtig ist, dass man einen trockenen Prosecco zum Kochen verwendet und dass der Gemüsebouillon beim Kochen heiss oder zumindest warm ist, sonst wird die Konsistenz nicht perfekt.
Der Risotto kann als Hauptgericht mit Salat, oder als Beilage zu einem Fleisch- oder Tofugericht serviert werden. E Guete!

Hier gibt es mehr Risotto Rezepte

  • Dauer
    25 Min.
  • Rezept für
    Beilage für 4 Personen

Zutaten

  • 350g Risottoreis
  • 90g milder Gorgonzola
  • optional zusätzlich 30g Mascarpone (macht Konsistenz und Geschmack extrem cremig – we love it!)
  • 6 dl trockener Prosecco oder Champagner
  • ca. 1L heisse oder warme Gemüsebrühe
  • wenig Butter
  • Salz, Pfeffer
  • Birnenhälften aus der Dose

Zubereitung

  1. Den Reis zusammen mit wenig Butter in eine Pfanne geben und andünsten
  2. Gemüsebrühe und Prosecco griffbereit neben die Pfanne stellen, denn es muss von beidem immer wieder nachgeschüttet werden
  3. Sobald der Reis etwas glasig ist, mit der Hälfte des Proseccos ablöschen
  4. Reis auf mittlerer Stufe köcheln lassen und immer wieder abwechselnd mit Prosecco und Brühe auffüllen, aber immer nur so viel, bis Reis knapp bedeckt ist
  5. Reis so lange köcheln, bis er den perfekten Biss hat, einige Minuten vor Schluss den Gorgonzola und (wenn gewünscht) den Mascarpone untermischen, mit Salz & Pfeffer abschmecken
  6. Risotto servieren, Birnen auf der Seite servieren

Bemerkungen

Als Beilage mögen wir am liebsten einen frischen grünen Salat.

Download als PDF
image_pdf
Nächster Beitrag

Weitere interessante Beiträge

SoulFOOD im Tessin: Yoga, Meditation & Ayurveda im Hotel Giardino
Das Gefühl kennen heutzutage viele Menschen: Man ist innerlich unruhig, ständig angespannt, gleichzeitig jedoch müde
Agenda: Schweizer Foodevents 2018
Damit Ihr auch 2018 möglichst alle Schweizer Foodevents auf dem Schirm habt, hier eine ausführliche Liste von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.