Quinoa – 2013 ist dieses resistente Andengewächs zum absoluten Trend-Korn avanciert. 

Seit bald 6000 Jahren soll dieses Korn den Völkern der Anden als Hauptnahrungsmittel dienen. Quinoa ist glutenfrei, verfügt über alle acht essentiellen Aminosäuren und gehört zu den besten Eiweisquellen überhaupt. Man kann es warm, als reisartiges Gericht geniessen oder kalt als Salat. 2013 rief die UN gar als «Jahr des Quinoa» aus, da die Pflanze aufgrund ihrer Vorteile helfen soll, den Welthunger zu bekämpfen.

Cookinesi hat sich von verschiedenen Jamie Oliver Rezepten inspirieren lassen, selber Ingredienzien beigefügt und weggelassen und herausgekommen ist ein wunderbar schmackhaftes und gesundes Rezept.

  • Dauer
    35-40 Min.
  • Rezept für
    2 Personen

Zutaten

Quinoa Salat

  • 200g Quinoa
  • 1 grössere Zwiebel, in nicht zu dünne Ringe geschnitten
  • 1 grössere Rispentomate, in Stücke geschnitten
  • 1 Zitrone
  • 1 Mango, in Streifen geschnitten
  • 2-3 EL Olivenöl, je nach Geschmack
  • 1,5 Becherchen Griechischer Joghurt (je 180g)
  • 1/2 Gurke
  • 3/4 Knoblauchzehe, gepresst
  • Frische Petersilie, frischer Dill, Salz & Pfeffer


Poulet

  • 2 Pouletbrüstchen (Aus der Schweiz, am besten vom Metzger des Vertrauens oder vom Bauernhof)
  • Etwas Honig
  • Etwas Sesam
  • Asiatische Gewürzmischung, Paprika, Cayennepfeffer, Ingwerpulver, Pfeffer, Salz
  • Raps- oder Sonnenblumenöl zum Braten

Zubereitung

  1. Quinoa kurz abspülen und mit der doppelten Menge Wasser und etwas Bouillon so lange köcheln, bis das Korn noch Biss hat, jedoch bereits spriesst (dauert ca. 10 Min.)
  2. Quinoa abtropfen und mit Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft und Olivenöl vermischen – zugedeckt wegstellen
  3. Für das Tzatziki gleichzeitig die Gurke schälen, raffeln, mit dem Joghurt, dem Knoblauch, dem Olivenöl, frischem Dill, Salz & Pfeffer vermengen
  4. Die Zwiebelringe in einer Bratpfanne in wenig Olivenöl goldbraun braten, etwas zerkleinern und dem Quinoa beifügen
  5. Die Pouletstücke auf ein Backpapier legen, beidseitig mit den Gewürzen bestreuen
  6. Ein zweites Backpapier darüber legen und mit dem Wallholz vorsichtig auf eine Dicke von ca. 2-3 cm klopfen
  7. Das Poulet beidseitig in neutralem Öl (z.B. Rapsöl) braten, bis es durch ist
  8. Poulet erst im Honig, dann im Sesam wenden
  9. Jetzt geht’s ans Anrichten: Erst die Tomatenstücke zum Quinoa geben, dann die Mischung auf einem Teller verteilen, mit Mangostreifen garnieren, etwas Tzatziki darüber und mit Petersilie bestreuen
  10. Ganz zum Schluss kommt das Poulet auf die Kreation – et voilà!

Bemerkungen

>>Tipp: Für Vegetarier: Anstelle von Poulet kann gut marinierter Tofu verwendet werden. Nach dem Braten oder Backen Tofu ebenfalls in Honig und Sesam wenden.