Brunch, schneller Lunch oder ein gesundes Z’nacht… Dieses «Superbread» mit Avocado und Ei geht schnell, ist super lecker, ziemlich gesund und das Beste: jeder kann es so anpassen, wie er oder sie es am liebsten mag.

Bohemia Zürich, Sonntagmorgen vor etwa einem Jahr. Ich musste unbedingt etwas zwischen die Kiemen kriegen, denn das Dinner am Vorabend hatte feuchtfröhlich geendet und so kämpfte ich mit einem leichten Kater. Ich entschied mich für die vegetarische Variante einer Art Toast, die mich einfach umgehauen hat und seitdem bereite ich es mir selber oder Gästen in immer weiteren Variationen zu. Eigentlich ist es total einfach – nur auf die Idee muss man kommen…

Die wichtigsten Bestandteile sind jeweils Brot, Ein Spiegelei für zuoberst und Hüttenkäse – all die anderen Ingredienzien wählt man nach individuellem Geschmack.

  • Dauer
    15 Min.
  • Rezept für
    1 Brot

Zutaten

  • Eine Scheibe Brot nach Wahl. Mein Favorit: Nussbrot mit Datteln
  • eine halbe Knoblauchzehe
  • Rucola
  • Hüttenkäse
  • 1/2 Avocado in Scheiben geschnitten
  • 1 Spiegelei, der Eidodder sollte noch etwas flüssig sein, damit er beim Reinschneiden so richtig schön ausläuft
  • optional 2 Datteln
  • Schnittlauch, fein gehackt
  • Salz, Pfeffer, Paprika

Zubereitung

  1. Das Brot leicht toasten oder im Ofen Grillieren
  2. Den Hüttenkäse würzen und mit dem Schnittlauch vermischen
  3. Das Spiegelei zubereiten und würzen
  4. Das getoastete Brot mit der halben Knoblauchzehe einreiben
  5. Das Brot mit Avocado belegen, danach kommt eine Schicht Hüttenkäse, danach der Rucola
  6. Zum Schluss kommt das Spiegelei auf das Kunstwerk – et voilà!
  7. Wer mag kann zusätzlich noch einige Stückchen Datteln auf den Hüttenkäse legen, das gibt dem Ganzen einen aussergewöhnlichen, süssen Touch