Vorheriger Beitrag

Topinambur Crèmesuppe mit Haselnuss-Champignon Einlage

Topinambur: Gut für Darm, Herz & Seele. Wir verarbeiten die Superknolle zu einer wunderbaren Crèmesuppe mit Einlage.

Topinambur vs. Sonnenblume?
Die Topinambur-Saison hat soeben begonnen, hierzulande dauert diese etwa von Oktober bis März. Die Knolle, die optisch an Ingwer erinnert, würde ich geschmacklich bei Artischocken oder Nüssen ansiedeln. Verwandt ist sie aber mit einer ganz anderen Pflanze, nämlich lustigerweise mit der Sonnenblume.

Gut für Diabetiker
Interessant: Topinambur wird auch als «Diabetiker-Kartoffel» bezeichnet, weil sie den Blutzucker kaum beeinflusst. Sie ist ausserdem reich an Ballaststoffen, kalorienarm und ganz besonders gut für Darm und Verdauung.

Wie Ihr seht, gibt es eigentlich nur Positives zu dieser leider etwas in Vergessenheit geratenen Wunderknolle zu sagen. Bei mir ist das Gemüse jedenfalls ab sofort öfter auf dem Speiseplan zu finden. Als nächstes will ich unbedingt einen Carpaccio-Versuch damit starten, Artischockencarpaccio schmeckt schliesslich auch einfach super.

  • Dauer
    ca. 40 Min.

Zutaten

  • 400g Topinambur gut gewaschen oder geschält (muss nicht zwingend geschält werden) und in gleich grosse Stücke geschnitten
  • 125g QimiQ
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • ca. 6dl Gemüsebouillon
  • wenig Butter
  • wenig Olivenöl
  • 1TL Sojasauce
  • Salz & Pfeffer
  • einige Champignons, in nicht zu kleine Stücke geschnitten
  • eine Handvoll Haselnüsse, zerkleinert
  • frische glatte Petersilie, gehackt

Zubereitung

  1. Zwiebelstücke in der Butter kurz andünsten, danach Topinambur ebenfalls beigeben und mitdünsten
  2. Mit der Bouillon ablöschen und während etwa 20 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen
  3. Wenn die Topinamburstücke weich werden, die Suppe mit dem Pürierstab pürieren
  4. QimiQ und Sojasauce dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  5. Gleichzeitig die Champignons in wenig Olivenöl gut anbraten, danach etwas gehackte Petersilie dazugeben, salzen und pfeffern und weiter braten bis sie schön braun und etwas schrumplig sind
  6. In einer separaten Pfanne Haselnüsse erst kurz rösten, danach  zwischen den Händen reiben, damit sich ihre Haut löst
  7. Jetzt die Haselnüsse zu den Champignons geben und wegstellen
  8. Jetzt geht’s ans Anrichten: Etwas Suppe in einen Teller oder eine Schüssel geben, ganz wenig QimiQ dazu, ein bisschen Pilz-Nuss-Einlage darüber und zum Schluss mit frischem Peterli garnieren

 

Download als PDF
image_pdf
Nächster Beitrag

Weitere interessante Beiträge

Videotutorial: Mascarpone-Himbeereis ohne Eismaschine
Cremig, Fruchtig, lecker – und in wenigen Minuten zubereitet, bevor es ins Eisfach kommt. Das
Videotutorial: Veganer Guacamole Kartoffelsalat
Dieser vegane Guacamole Kartoffelsalat ist die perfekte Beilage zur Grillade. Wir zeigen Dir im Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.