Seit ich Mandelmilch entdeckt habe, trinke ich meinen Kaffee, Schwarztee oder Kakao nur noch vegan. Dieses Frappé hat es mir ganz besonders angetan.

Das Rezept ist kinderleicht, nur musste ich selber erst verschiedene Milchsorten testen, um zu einem optimalen Ergebnis zu kommen. Reismilch schmeckt mir zu wässrig, Sojamilch finde ich seltsam.
Aaber Mandelmilch ist mit ihrem süssen Touch bei meinen Geschmacksnerven  der absolute Renner! Warum ich keine Kuhmilch trinke? Ich vertrage sie ganz einfach nicht wirklich…
Mit Beeren und Bananen kombiniert schmeckt das Frappé aber nicht nur wunderbar, sondern ist auch noch gesund Viel Spass beim mixen!

 

  • Dauer
    4 Minuten
  • Rezept für
    -

Zutaten

  • 1 Banane
  • 2 -4 Handvoll Beeren (Menge je nach Geschmack) frisch oder tiefgekühlt
  • etwas Mandelmilch
  • evt. etwas Honig oder Agavendicksaft (Honig ist nicht wirklich vegan, da von Bienen produziert)

Zubereitung

  1. Banane schälen und halbieren, in den Mixer geben
  2. Beeren beigeben
  3. Mit Mandelmilch die Früchte knapp bedecken,  gut Mixen
  4. Bei Bedarf mit Agavendicksaft oder Honig abschmecken

Bemerkungen

>>Tipp: Bananen können wunderbar eingefroren werden. Im tiefgefrorenen Zustand geben sie dem Smoothie bzw. Frappé sogar eine noch bessere Konsistenz. So müssen Bananen nie mehr weggeworfen werden.