Dieses Lachsmousse auf Toast ist genau das Richtige, wenn noch schnell ein Apéro her soll. Es ist nämlich ratzfatz gemacht und total lecker!

Wer gerne kocht und Gäste bewirtet, hält diese meist mit einem Apéro bei Laune, bis das Essen fertig ist. Auch wir von Cookinesi lieben Häppchen, die gluschtig auf mehr machen. Dabei entstehen so feine Appetizer wie Kresse Flammkuchen oder Pesto-Mozzarella Ecken.

Dank dem verwendeten QimiQ bekommt das Lachsmousse im Kühlschrank eine schön feste Konsistenz und braucht dann bloss noch auf Toastbrot aufgespritzt werden. Die Gäste werden sich freuen!

  • Dauer
    15 min ohne Abkühlen
  • Rezept für
    20 bis 25 Häppchen

Zutaten

  • 125g ungekühltes QimiQ Classic Nature
  • 200g Lachs, geräuchert
  • 1 EL Peterli, gehackt
  • 1 EL Senf
  • 1,5 dl Vollrahm
  • Salz & Pfeffer
  • Toastbrot

Zubereitung

  1. Ungekühltes QimiQ glatt rühren, Rahm steif schlagen
  2. Lachs grob schneiden, zugeben und alles mit dem Stabmixer pürieren 
  3. Peterli und Senf beigeben und gut mischen, mit Salz & Pfeffer abschmecken 
  4. Den geschlagenen Rahm unterziehen, das Lachsmousse in einen Spritzbeutel füllen und mindestens zwei Stunden kühlen 
  5. Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen 
  6. Mit Ausstechförmli aus dem (ungetoasteten!) Toastbrot Formen ausstechen und diese anschliessend ca. 5 Minuten backen oder toasten
  7. Das gekühlte Lachsmousse auf den Toast aufspritzen und nach Belieben bspw. mit Mircogreens, Kresse usw. garnieren 

Bemerkungen

Bemerkung für Vegetarier: QimiQ beinhaltet 1 % nicht-vegetarische Speisegelatine

 

-Kollaboration-