Die Zucchini ist ein typisches Sommergemüse, das extrem vielseitig einsetzbar ist: als Salat, zu gesunden Chips verarbeitet oder -gerade äusserst trendy- als «Zoodles». Hier unsere 10 Facts zur Zucchini

  1.  In Deutschland, Italien und Amerika heisst das Gemüse Zucchini, bei uns in der Deutschschweiz Zucchetti. Beides sind Diminutive vom italienischen Wort Zucca (=Kürbis), unsere Schweizer Version stammt jedoch ursprünglich vom Dialekt der norditalienischen Region Veneto.
  2. Zucchetti enthalten viel Wasser, haben wenig Kalorien, sind vitaminreich und leicht verdaulich. Im Vergleich zu Baked Potatoes (ca. 130 Kalorien pro Stück), sind Zucchetti (ca. 25 Kalorien pro Stück) äusserst leicht und eigenen sich gut als Vegi-Grill-Alternative.
  3. Es gibt nebst dem bekanntesten länglichen und dunkelgrünen Gemüse noch viele weitere Zucchetti-Varianten: hellgrüne, gelbe, orange, runde, lustig gekrümmte (Crookneck),UFO-förmige (Pattison) und solche mit hellem bis dunklem Fruchtfleisch.
  4. Die Zucchetti stammt ursprünglich aus Mittelamerika, wurde im 15. Jahrhundert nach der Entdeckung Amerikas in Europa eingeführt und zunächst vor allem in Italien angebaut.
  5. Viele Hobbygärtner versuchen Jahr für Jahr sich mit der grössten, schwersten und längsten Zucchetti zu übertreffen: so wurden bisher Kaliber von bis zu 2,52 Meter Länge und 52,5 Kg (!!) Gewicht gemessen.
  6. Je grösser, desto bessser? Nicht bei Zucchetti. Mittelgrosse Exemplare (ca. 15-20 cm lang), mit möglichst dunkler Schale bieten das Beste an Geschmack und Nährwert.
  7. Das Gemüse sollte man wann immer möglich mit der Schale verarbeiten, damit ihre wertvollen Inhaltsstoffe nicht verloren gehen. Steamen ist die sanfteste Verarbeitungsmethode und sollte im Idealfall dem Braten und Kochen vorgezogen werden.
  8. Wenn das Gemüse eine löchrige Schale und schwammiges Fruchtfleisch aufweist, sollte man besser die Finger davon lassen, denn in der Regel schmecken solche Zucchetti bitter oder können schlimmstenfalls gar giftig sein.
  9. Die Blüte der Zucchetti-Pflanze ist auf keinen Fall zu unterschätzen! «Fior di Zucchini» genannt, wird sie gefüllt und frittiert oder auch gebacken zu einer Delikatesse.
  10. Zucchetti haben in der Schweiz von Mai – Oktober Saison und sind in guten Kühlschränken bis zu drei Wochen haltbar. Man sollte sie nicht zusammen mit Tomaten oder Früchten lagern, da diese beim Reifen Ethylen-Gas freisetzen, das den Reifeprozess vorantreibt.

Du möchtest mehr über Schweizer Gemüse erfahren? Ab auf Gemüse.ch! (dort gibt’s übrigens auch den meiner Meinung nach besten Saisonkalender)

Hier findest Du weitere Rezepte mit Zucchetti

Hier findest Du 10 Facts zum Superfood Broccoli

 

-Bildquelle: Shutterstock-
3