Apple Crumble ist ein typisches Cookinesi-Rezept. Es erfordert wenig Arbeit, man kann praktisch nichts falsch machen und ist es erst einmal im Mund, schwebt man auf Wolke 7.

Apfelstreusel-Gebäck oder so ähnlich würde man Apple Crumble wohl auf Deutsch nennen. Apfelstücke werden mit einer Schicht aus Mehl, Butter und Zucker bedeckt, das Ganze kommt kurz in den Ofen und fertig ist die süsse Köstlichkeit. Natürlich können anstatt Äpfel auch andere Früchte wie Rhabarber oder Aprikosen verwendet werden.

Dauer 55 Minuten
Rezept für Dessert für ca. 4 Personen

Zutaten

Äpfel

  • 4 mittelgrosse süssliche Äpfel, grob gewürfelt
  • 1½ TL Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 1 TL Zimtpulver
  • 2 EL Zitronensaft
  • ¾ TL Vanillepaste
  • 4 EL Cognac

Crumble

  • 35g Haferflocken
  • 100g Mehl
  • 35g Mandelstifte
  • 90g Rohrzucker
  • 125g kalte Butter, in groben Stücken
  • ⅓ TL Salz
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zusätzlich

  • Vanilleglacé

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Apfelstücke und die restlichen Apfel-Zutaten mit den Händen vermischen und in eine feuerfeste Form geben. Die Mischung circa 20 Minuten ziehen lassen
  2. Die trockenen Zutaten für den Crumble in einer Schüssel vermischen, die kalten Butterstücke dazugeben und mit den Händen verreiben
  3. Den Crumble über den Äpfeln verteilen und im vorgeheiztem Backofen für 20-25 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind
  4. Das Gebäck etwas auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und nach Wunsch mit Vanilleglacé servieren

Bemerkungen

Deko-Tipp: Den Apple Crumble auf dem Teller mit etwas Puderzucker bestäuben

–> Dieses Rezept wurde für den Foodblog auf denner.ch kreiert, wo jede Woche ein neues Cookinesi-Rezept veröffentlicht wird.