Würde ein veganer Cheesecake wie dieser neben einem «echten» stehen – man könnte sie geschmacklich glatt verwechseln. Voilà: New York Cheesecake – ganz ohne Tierprodukte. #YummY!

In dieses Rezept für habe ich mich an einem Vegan-Workshop verliebt. Die Elle’n’Belle Ladies präsentierten an ihrem Kochkurs «Alles Käse oder was?» wunderbare Rezepte wie veganes Fondue, vegane Mozzarella und eben ein veganer Cheesecake. Seit dem Workshop «backe» ich ihn regelmässig. für Nachbarn, Freunde und Geburtstagskinder, die jeweils gar nicht glauben können, dass dieser Cake tatsächlich ohne Käse und tierische Sahne zubereitet wird.

Viele der benötigten Zutaten findet man nur im Reformhaus oder im Bioladen. Der Gang dahin lohnt sich aber – versprochen! In der Zutatenliste stehen ausgewiesene Produkte, falls Ihr diese nicht findet, könnt Ihr meist auch auf Ersatzprodukte ausweichen – am besten den Verkäufer fragen.

Viel Spass beim Zubereiten, ich freue mich über Feedbacks!

Hier geht es zum Beitrag 7 Tage «ohne» – das Vegan-Experiment

  • Dauer
    ca. 35 min. (Einlegen der Cashew Kerne: 6 Std. / Kühlen 3 Std.)
  • Rezept für
    6-8 Portionen (Kleine Springform ca. 18cm)

Zutaten

  • 170g vegane Kekse oder Oreo-Kekse ohne die weisse Füllung (sind auch vegan)
  • 55g geschmolzenes Kokosfett desodoriert (z.B. von Naturata aus dem Reformhaus)
  • 400g Cashew-Nüsse
  • 250ml Hafer Cuisine (Sahneersatz von Oatly, Reformhaus)
  • 185ml Zitronensirup
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 2 Päckchen Agar-Pulver (vegane Gelatine z.B. Migros)
  • 0.75dl Wasser
  • etwas pflanzliche Sprühsahne (z.B. Rice Whip von Soyatoo)
  • etwas Konfitüre ohne Stückchen für Deko

Zubereitung

Als allererstes müssen die Cashew-Kerne 6-8 Std. in Wasser eingelegt werden. Danach ist man ready für die Zubereitung:

  1. Oreo-Guetzli im Standmixer zermahlen und in eine Schüssel geben
  2. 20g Kokosfett schmelzen, zu den zermahlenen Keksen geben, gut durchkneten, damit es eine gleichmässige Masse gibt, danach die Keks-Masse auf dem Boden der Springform verteilen
  3. Die eingeweichten Cashew-Kerne mit 35g geschmolzenen Kokosfett, Hafer Cuisine, Zitronensirup, Zitronensaft und Salz in den Standmixer geben und alles sehr fein mixen. Die Masse darf keine Stückchen mehr enthalten!
  4. Agar-Pulver in Pfanne mit Wasser verrühren, kurz aufkochen, bis Wasser beginnt dicker zu werden. Cashew-Creme hinzufügen und kurz aufkochen – wichtig: ständig rühren, damit nichts am Boden haften bleibt
  5. Danach etwas Sprühsahne unter die Cashew-Masse rühren
  6. Masse auf dem Oreo-Keks-Boden der Springform verteilen, für mind. 3-4 Std. in den Kühlschrank stellen.
  7. Nachdem der Kuchen fest geworden ist, die Konfitüre darauf verteilen