Skip to main content

Chicorée steht vermutlich auf der Beliebtheitsskala von Herr und Frau (und ganz besonders auch von Kind) Schweizer nicht sehr weit oben. Schade, denn Chicorée kann viel mehr als nur Salat.

Ja, Chicorée ist im Rohzustand bitter und ja, als Salat mit normaler Sauce schmeckt er genau aus diesem Grund auch uns nicht besonders gut, da er schlicht zu «unlieblich» ist. Richtig spannend wird «Brüsseler» aber, wenn er roh mit süssen Elementen kombiniert wird, wie zum Beispiel in unserem Chicorée-Birnen Salat mit Balsamico Honig Dressing. Die süssen Elemente sorgen dafür, dass die Bitterkeit in den Hintergrund rückt.

Chicorée verliert mit der richtigen Zubereitung an Bitterkeit
Ganz besonders die Romands, also die Menschenkinder aus der französischen Schweiz, sind Profis darin, das typische Wintergemüse, das hierzulande aber das ganze Jahr über Saison hat, warm zuzubereiten. So macht Chicorée zum Beispiel in Gratins eine besonders gute Figur. Durch crèmige Saucen und das Herausschneiden des bitteren Strunks wird er zwar viel milder, seine Restbitterkeit aber ist es, die solche Ofengerichte erst richtig spannend machen. Umwickelt man ihn zusätzlich noch mit Schinken, ist die Delikatesse perfekt!

 

Infos zu Chicorée
In welchem Land der Zichoriensalat als Nationalgemüse gilt, was dort alles daraus fabriziert wird und wo man sogar jährlich eine Chicorée Königin kürt, erfahrt ihr in unserem Food Fact Friday zu Chicorée.

 

Dauer: ca. 1 Stunde

Rezept für: 4 Personen

Zutaten

  • 1 KG Chicorée, geviertelt, den Bitteren Keil im Inneren und ½ cm des Strunks entfernt (siehe Foto)
  • 350 g Bio-Hinterschinken
  • 35g Butter
  • 30g Mehl
  • 2 dl Wasser, kalt
  • 2 dl Milch, kalt
  • 70 g geriebener Parmesan plus 3-4 EL geriebener Parmesan fürs Finish
  • Paprika, Muskatnuss, eine Prise Curry
  • Salz & Pfeffer
  • Wenig Butter zum Braten

Zubereitung

 

  1. Chicorée-Viertel in wenig Butter in der Bratpfanne kurz von allen Seiten anbraten, dabei salzen & pfeffern. Der Salat muss noch nicht ganz gar sein, angebraten reicht. Chicorée leicht auskühlen lassen

  1. Gleichzeitig in einem Topf 35 g Butter schmelzen. Mehl einrühren und ca. 2 Minuten auf mittlerer Stufe erhitzen, sodass die Mischung Bläschen wirft – aber aufpassen, dass nichts anbrennt!
  2. Kaltes Wasser & kalte Mich auf einmal beigeben, Sauce unter Rühren mit dem Schwingbesen aufkochen. Danach Hitze herunterschalten und während ca. 15 Minuten nur ganz leicht köcheln lassen. Nach 10 Minuten den Parmesan unterrühren und sie Sauce mit den Gewürzen und Salz & Pfeffer abschmecken. Nochmals 2 Minuten köcheln lassen und die Sauce ist fertig
  3. Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen
  4. Chicorée mit Schinkenscheiben umwickeln und in eine gebutterte Auflaufform legen. Mit der Sauce übergiessen, dabei schauen, dass die Sauce auch in die Zwischenräume der Röllchen gelangt und den Gratin mit 3-4 EL Parmesan bestreuen

  1. Gratin in der Mitte des Ofens während 20-25 Minuten backen
  2. Mit (Wild-) Reis servieren

 

 

Bemerkungen

Wer mehr Infos und Rezepte zu Chicorée wünscht, findet diese auf gemuese.ch

– Kollaboration-

Hinterlasse einen Kommentar