Heute gibt es ein Cordon Bleu aus saftigem Kalbsfilet mit Käse-Schinken-Apfel Füllung und knuspriger Panade. Die leckere Nebenrolle spielen Kartoffelwedges.

Cordon Bleu gibt es in vielen Variationen, von klassisch bis sehr ausgefallen. In unserem Rezept packen wir Apfelspalten dazu, um dem herzhaften Schnitzel eine frischere Note zu geben. Cordon Bleu schmeckt eigentlich immer und ist besonders im deutschsprachigen Raum beliebt. Wusstet ihr schon, dass das Cordon bleu ursprünglich aus Brig kommt und somit ein Schweizer Gericht ist?

Wer anstatt oder zusätzlich zu den Wedges noch einen Salat servieren möchte, findet hier das Rezept für Salat mit Rucola, Parmesan und Birnen.

  • Dauer
    ca. 1 Stunde
  • Rezept für
    4 Personen

Zutaten

Wedges

  • 750 g Kartoffeln
  • Etwas Paprikapulver
  • Getrocknete Kräuter nach Belieben
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

 

Cordon Bleu

  • 4 Kalbsschnitzel
  • 4 Scheiben Schinken, z.B. von IP-SUISSE
  • 12 dünne Scheiben Gruyère
  • ½ Apfel, in schmale Scheiben geschnitten
  • 2 Eier, verquirlt
  • Genügend Paniermehl
  • Etwas Mehl
  • Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • Öl zum Frittieren
  • Optional Zitronensaft zum Beträufeln

Zubereitung

  1. Das Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen und die Kartoffeln in fingerbreite Spalten schneiden. Die Wedges in eine Schüssel geben und mit den Gewürzen und etwas Öl gut vermischen. Im vorgeheizten Ofen 30 bis 35 Minuten backen
  2. Die Kalbsschnitzel dünn klopfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Auf eine Hälfte des Schnitzels 1 Tranche Schinken, 3 Scheiben Käse und ein paar Apfelspalten legen, zuklappen und den Rand gut andrücken
  3. Das Fleisch zuerst mit etwas Mehl bestreuen dann durchs verquirlte Ei ziehen und im Paniermehl wenden.  Nochmals mit etwas Paprika, Salz und Pfeffer würzen
  4. Eine grosse Bratpfanne mit 1–1,5 cm Öl füllen, und sobald es heiss ist, die Cordon bleus beidseitig goldbraun darin ausbacken

 

 

Bemerkungen

Dieses Rezept wurde für den Foodblog auf denner.ch kreiert