Skip to main content

Ein Mürbeteig-Schälchen mit Crème gefüllt, darüber mit Guss überzogene frische Erdbeeren – eine tolle Kombi! Mit unserem Rezept gelingt die Zubereitung von Erdbeertörtchen ganz einfach.

Zum diesjährigen Muttertag haben wir uns ein simples Muttertagsmenu einfallen lassen, welches auch Kochanfängern ganz easy gelingt.

Als ersten Gang gibt’s einen Salat aus grünen Spargeln, Mozzarella, gerösteten Pinienkernen und Pesto-Dressing, das Dessert bilden unsere wunderbaren Erdbeertörtli. Bei Letzteren kann man selber entscheiden, wie viel Zeit man investieren möchte: Entweder man macht den Mürbeteig selbst, auch das ist nicht schwer, erfordert halt einfach mehr Arbeit, oder man kauft bereits fertige Förmchen, die man nur noch mit den übrigen Zutaten füllen muss, diese sind in grösseren Supermärkten erhältlich und meist in der Nähe des Brots zu finden.

Crème: Zusammenmixen, kühlen – et voilà!
Die puddingartige Füllung wird normalerweise gekocht, danach im Kühlschrank wieder heruntergekühlt Wir haben einige Stunden getüftelt, bis wir die Mischung raus hatten, welche die Füllung ohne Kochvorgang genauso crèmig und geschmacksintensiv macht.
Ganz wichtig ist, dass man zu Anfang Ei und Zucker wirklich lange genug mixt, sodass die Konsistenz nicht mehr nur schaumig, sondern richtig dick und bereits crèmig ist. Danach kommt die Crème für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank, damit ihre Konsistenz schön fest wird und die Erdbeeren nicht darin einsinken. Wir empfehlen also bei der Zubereitung für unser Menu mit der Crème zu beginnen, diese kann problemlos auch etwas länger im Kühlschrank bleiben. Wir empfehlen aber, sie nicht länger als 24 Stunden im Kühlschrank zu lassen, da sie ein frisches Ei enthält und wir sicher gehen wollen, dass dieses frisch bleibt.

Scharf, schick & praktisch
Die Zutaten für das Muttertagsmenu haben wir mit den Messern unseres Partners Victorinox verarbeitet. Die farbigen & limitierten Gemüsemesser aus der Swiss Modern Kollektion sind nicht nur praktisch und richtig scharf, sie bringen auch Farbe in die Küche. Wir haben alle fünf Modelle in der Schublade und somit eine super Auswahl an spitzen und runden Messern und an solchen mit geradem und mit Wellenschliff.

Dauer: 40 Minuten ohne Kühlen & mit gekauften Förmchen

Rezept für: ca. 10 Stück

Zutaten

  • 1 frisches Eigelb
  • 3 EL Zucker
  • 100 g Mascarpone
  • 1,5 TL Vanillepaste
  • 1 Prise Salz
  • 0.8 dl Vollrahm, steif
  • 1/4 TL Sahnesteif
  • 500 g Erdbeeren
  • 1 Glas Erdbeerguss
  • 10 Teigförmchen mit ca. 8-10 cm Durchmesser.
  • Ausserdem: Zusätzlich etwas geschlagener Vollrahm & frische Minze zur Deko

Zubereitung

  1. Ei & Zucker mixen, bis die Masse hell ist
  2. Mascarpone, Vanillepaste & Salz  dazugeben, alles kurz von Hand mit dem Schwingbesen verrühren, bis keine Stückchen mehr zu sehen sind
  3. Vollrahm kurz anschlagen, Sahnesteif beigeben, fertig schlagen, bis er steif ist, danach unter die Crème heben und diese mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen
  4. Erdbeeren in die gewünschte Form schneiden, in einer Schüssel im Erdbeerguss wenden
  5. Crème in die Teigböden füllen, Erdbeeren darauf platzieren, mit Vollrahm und Minze dekorieren

Bemerkungen

-Kooperation-

Hinterlasse einen Kommentar