Kräftiger Espresso, luftiges Mousse und knackiges Krokant – ein aussergewöhnliches Dessert, das Kaffeeliebhaber lieben werden! 

Dem verführerischen Duft von Kaffee können sich wohl nur wenige Menschen entziehen. Das enthaltene Koffein ist dabei nur ein Grund, warum wir süchtig nach dem schwarzen Wachmacher sind. Viel eher ist es wohl sein komplexer Geschmack, der sich aus bis zu 800 Aromen zusammensetzt (nicht einmal Wein kann da mithalten!). Manche dieser Aromen werden erst nach dem Abkühlen richtig wahrgenommen. Grund genug für uns, den italienischen Klassiker in einen aufregenden Nachtisch zu verwandeln.

Mit unserem Krokant aus karamellisierten Nüssen und dunkler Schokolade bleibt jeder Löffel eine kleine Geschmacksexplosion. Und dank dem verwendeten QimiQ ist das Dessert dazu noch kalorienärmer als übliches Mousse. Man merkt, wir sind begeistert – Ihr hoffentlich auch 🙂 Nachschlag bitte!

  • Dauer
    20 Minuten plus Kühlen
  • Rezept für
    4 Portionen

Zutaten

Mousse

  • 250 g QimiQ, ungekühlt
  • 250g Halbrahm
  • 4 EL Puderzucker
  • 2 EL Espresso-/Kaffeepulver
  • 1 Espresso, ausgekühlt
  • 1 Prise Kakaopulver

Krokant

  • 20g Zucker
  • 60g Haselnüsse oder Nüsse nach Belieben
  • 1 TL Butter
  • 80g dunkle Schokolade

Zubereitung

  1. Einen Espresso brühen und auskühlen lassen, gleichzeitig den Rahm steif schlagen
  2. QimiQ glattrühren und den Rahm unterziehen
  3. Puderzucker, Kaffee- und Kakaopulver beimischen
  4. Den ausgekühlten Espresso zur Masse schütten und alles nochmals mit dem Schwingbesen verrühren
  5. Espressomousse in Dessertgläser abfüllen
  6. Für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen
  7. Vor dem Servieren mit dem Schokokrokant toppen.

Bemerkungen

Bemerkung für Vegetarier: QimiQ beinhaltet 1 % nicht-vegetarische Speisegelatine

-Kooperation-