Skip to main content

Die Heidelbeere ist in letzter Zeit richtig trendy geworden. Auch als Blaubeere bekannt, macht sie mit ihrer tiefblauen Haut ihrem Zweitnamen alle Ehre. Wir verarbeiten sie diesmal zu einer wunderbaren Heidelbeer Quarktorte.

Ob in Frühstücksbowls, im Birchermüsli oder im bekannten Blueberry Muffin – Heidelbeeren sind gerade omnipräsent. Kein Wunder, denn die kleinen Superfrüchte strotzen nur so vor gesunden Nährstoffen. Zudem sind die blauen Vitaminbomben kalorienarm und schützen angeblich sogar vor Faltenbildung – ein richtiger Beautyfood also!

Aber auch die äusseren Werte der «Blaubeeri» überzeugen, geben sie doch eine super Deko ab – ganz besonders, wenn sie nach dem Tiefkühlen langsam auftauen und sich eine zarte Eisschicht auf ihrer Oberfläche bildet. Bei so vielen positiven Eigenschaften wird es niemanden überraschen, dass sich die Anbaufläche der Heidelbeere hierzulande in den letzten 10 Jahren verdreifacht hat. Nach so viel Lobpreisung starten wir jetzt aber endlich mit dem Rezept, let’s go!

 

Dauer: ca. 30 Minuten plus mind. 5 Stunden kühlen

Rezept für: eine Springform mit ca. 22 cm Durchmesser

Zutaten

  • 220g Löffelbiskuits
  • 100g Butter (Zimmertemperatur)
  • 400g Blaubeeren plus Beeren für die Deko
  • 100g Zucker
  • 500g Magerquark
  • 250g Rahm
  • 8 Blatt Gelatine
  • 1 Päckli Vanillezucker
  • 1 Zitrone
  • Div. Deko

Zubereitung

  1. Löffelbiskuits in eine Schüssel bröseln, die Butter beigeben und alles gut verkneten. Biskuit-Butter-Mischung in eine Springform füllen, gleichmässig flachdrücken und danach für etwa 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen
  2. Blaubeeren und Zucker pürieren
  3. Blaubeerpüree mit Quark und Saft einer Zitrone vermischen
  4. Kaltes Wasser in ein Pfännchen füllen und die Gelatineblätter darin einweichen
  5. Anschliessend die Gelatineblätter ausdrücken und in einer kleinen Pfanne bei wenig Hitze erwärmen, bis sich die Blätter aufgelöst haben
  6. Kleiner Tipp: Damit die Gelatine nicht verklumpt, am besten ein bis zwei Löffel der Blaubeer-Quark-Masse einrühren. Anschliessend die restliche flüssige Gelatinemasse zur Blaubeer-Quark-Mischung geben und gut verrühren (Bei diesem Schritt am besten auch die Packungsanleitung der Gelatine beachten!)
  7. Vanillezucker zum Rahm geben, diesen steif schlagen und unter die Quarkmasse ziehen
  8. Die fertige Mischung in die Springform auf den gekühlten Keksboden füllen
  9. Nun die Torte für mindestens 5 Stunden kühl stellen
  10. Nach dem Kühlen die Torte aus der Springform lösen, Blaubeeren und weitere Deko anbringen, voilà!

Bemerkungen

Das hübsche Rezeptfoto stammt von Gastbloggerin Nadja

-Dieses Rezept wurde für den Foodblog auf denner.ch kreiert.-

 

Hinterlasse einen Kommentar