Vorheriger Beitrag

italienischer feuchter Schokokuchen

Dieser Schokoladenkuchen basiert auf einem alten italienischen Familienrezept.

Nachdem ihn der italienische Teil unserer Family zum ersten Mal mit Schweizer Schoggi gekostet hatte, mussten wir ihnen jeweils zwei Mal im Jahr ein grosses Paket Schweizer Backschokolade mitbringen.

Der Clou dieses Rezeptes ist, dass praktisch kein Mehl verwendet wird, dafür aber ganz viel Schokolade und Eier – so bleibt das Innere schön zart und trocknet nicht aus. Der Kuchen ist denn auch eher ein Fladen, er geht nicht auf und bleibt flach und kompakt.

  • Dauer
    60 min. inkl. Backen
  • Rezept für
    Eine Springform voll (Durchmesser ca. 25cm)

Zutaten

  • 250g schwarze Schokolade, mit Lindt Crémant Noir 49% gelingt’s am besten
  • 5 Eier
  • 150g Zucker
  • 5 EL Weissmehl
  • 200g Butter
  • Eine Prise Salz

Zubereitung

  1. Die Schokolade etwas zerkleinern und zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen
  2. Die Eier trennen, das Eigelb mit dem Zucker zusammen schaumig schlagen
  3. Jetzt die Schoko/Buttermischung gut mit dem Eischaum verrühren – (die Schokolade sollte nicht mehr allzu heiss sein, also zuerst wenige Minuten auskühlen lassen)
  4. Das Mehl Portionenweise dazusieben und unterziehen, die Prise Salz beigeben
  5. Das Eiweiss steif schlagen und ebenfalls portionenweise darunterziehen
  6. Die Masse in eine sgebutterte und ausgemehlte Springform geben und bei 180° ca. 35 Minuten backen
  7. Mit ungezuckerter Sahne servieren und… GENIESSEN!
Download als PDF
image_pdf
Nächster Beitrag

Weitere interessante Beiträge

Açaí – Wo man es in der Schweiz kauft, warum es so gesund ist & feine Rezepte
Açaí schmeckt einfach köstlich, ist gesund und verleiht Power! Im Beitrag gibt’s zwei feine Rezepte
Wintergemüse – Rezepteinspiration à gogo
Rüebli, Rande, Kohl, Sellerie, Schwarzwurzel undundund… Das Angebot an Gemüse ist auch im Winter überraschend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.