Kresse schmeckt für mich nach Frühling, nach Frische nach Neubeginn und einfach wunderbar würzig. Diese neue Kreation wird es Euch hoffentlich genau so antun wie mir: Kresse Flammkuchen mit Datteln!

Letztes Jahr gab’s bei Cookinesi ein Kresse-Frischkäse-Köpfchen zum Salat, dieses Jahr sind wir im Flammkuchen-Fieber und haben nach unserem feinen Bärlauch Flammkuchen jetzt auch einen mit Kresse kreiert. Ganz wichtig dabei ist, dass die Kresse nicht mitgebacken, sondern erst am Schluss als Topping auf den Flammkuchen gestreut wird – aber befolgt einfach das simple Rezept, dann kann eh nix schief gehen. Lasst uns unbedingt wissen, wie es Euch geschmeckt hat!

 

  • Dauer
    ca.35 Min.
  • Rezept für
    2 Flammkuchen

Zutaten

Für den Teig

  • 260g Mehl
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 130 ml Wasser
  • etwas Salz


Für den Belag

  • 1/2 Packung QimiQ
  • 4 Esslöffel Crème Fraîche
  • 120g Feta Käse, zerbröselt
  • 1 kleine Knoblauchzehe, gepresst oder fein gehackt
  • zwei kleine Handvoll frische Kresse
  • 6 Datteln, in Rädchen geschnitten
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

 

  1. Mehl mit Salz und dem Öl vermischen, danach Wasser beigeben bis die Masse zu einem Teig wird, diesen kurz gut kneten
  2. Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  3. ungekühltes QimiQ glatt rühren, Crème Fraîche, Feta und Knoblauch hinzu geben, gut vermengen und mit Salz & Pfeffer abschmecken
  4. Teig hauchdünn auswallen, Crème-Masse darauf verteilen, während ca. 12-14 Min. backen
  5. Flammkuchen herausnehmen, mit den Datteln und der frischen Kresse belegen
  6. MMh!

 

Bemerkungen

Damit der Flammkuchen, der ja normalerweise komplett mit Crème Fraîche zubereitet wird um einiges leichter ausfällt, ersetzten wir die Hälfte der Crème Fraîche mit QimiQ. Das Produkt von Emmi beinhaltet weniger als halb so viel Fett und Kalorien, belässt den Geschmack aber so wie er sein sollte – nämlich richtig schön cremig.