Ob Canapés, Bruschette oder eben Crostini – mit frischen Zutaten belegte Brotscheiben sind wie gemacht für einen feinen Apéro. Unsere Crostini gibt es heute mit cremiger Burrata!

Burrata ist eine Art Luxus-Mozzarella, der ursprünglich aus Apulien stammt. Das Innere der üppigen Frischkäsekugel ist nämlich mit Rahm verfeinert. Die italienische Delikatesse erinnert optisch als auch von der Konsistenz her an ein pochiertes Ei. Wir servieren die Frischkäsespezialität auf krossem Baguette mit Mandelpesto oder mit würzigem Rohschinken. So sind Fleischliebhaber wie auch Vegi-Gäste gleichermassen bedient!

  • Dauer
    ca. 15min
  • Rezept für
    10 Crostini (5 vegetarisch und 5 mit Rohschinken)

Zutaten

Crostini

  • 1 langes Baguette, schräg in Scheiben geschnitten
  • 5 Scheiben Rohschinken
  • Ca. 250 – 300g Burrata
  • Balsamico-Creme
  • Senffrüchte (nur den Sirup aus dem Glas)
  • ein wenig Olivenöl (zum Beträufeln)
  • Ev. Schnittlauch als Garnitur (in dünnen Röllchen)
  • ein wenig Pfeffer

Pesto

  • 2 kleine Handvoll Basilikum, frisch
  • 25g ganze Mandeln
  • ¼ Knoblizehe
  • 2 EL Parmesan, gerieben
  • 5½ EL Olivenöl
  • ein wenig Salz und Pfeffer

Zubereitung

Brötchen

  1. Ofen auf 220° Grad Oberhitze/Grillfunktion vorheizen
  2. Auf der obersten Rille die Baguettescheiben beidseitig ein paar Minuten goldbraun backen
  3. Für die Rohschinken-Variante die Schnittflächen von 5 Brötchen mit etwas Olivenöl beträufeln

Variante mit Burrata

  1. Pesto-Zutaten pürieren und abschmecken
  2. Die anderen 5 Brötchen mit Pesto bestreichen, mit Burrata belegen und Balsamico-Creme drüber träufeln

Variante mit Rohschinken

  1. Die mit Olivenöl beträufelten Baguettescheiben mit Burrata und anschliessend Rohschinken belegen
  2. Die Flüssigkeit aus dem Senffruchtglas über den Rohschinken träufeln, pfeffern und mit Schnittlauchröllchen garnieren

Bemerkungen

– Dieses Rezept wurde für den Foodblog auf denner.ch kreiert. –