Dieser Kürbis-Rohschinken Flammkuchen ist super schnell zubereitet und schmeckt zum Apéro oder auch als Hauptspeise mit Salat. Bon appétit! 

Die Basis eines jeden Flammkuchens bilden Flammkuchenteig und Crème Fraîche, danach kann er mit allem belegt werden, was das Herz begehrt. Teig aus dem Supermarkt schmeckt meist echt gut (Flammkuchenteig ist jetzt auch nichts sooo Aussergewöhnliches wie ein richtig feiner Pizzateig) und mit der gekauften Variante ist man natürlich in nullkomanix fertig.

Wer den Teig selber machen möchte, findet hier ein Flammkuchenteig Rezept, welches total simpel und enorm schnell zubereitet ist. 

Und nicht vergessen – einfach weglassen oder hinzufügen was Euch schmeckt!

Hier gibt es weitere Flammkuchen Rezepte

  • Dauer
    ca. 25 Minuten
  • Rezept für
    1 Flammkuchen

Zutaten

  • 1 Flammkuchenteig, gekauft oder selber gemacht
  • 100-120g Crème Fraîche
  • 1 kleine rote Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
  • 80g Kürbis, in Stücke geschnitten
  • 80g Rohschinken
  • eine Handvoll Petersilie, fein gehackt
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Ofen auf 220° Ober-/Unterhitze vorheizen
  2. Flammkuchenteig zuerst mit Crème Fraîche, danach mit allen Zutaten ausser der Petersilie belegen
  3. Mit Salz & Pfeffer würzen
  4. Flammkuchen während 10-13 Minuten backen
  5. Mit der gehackten Petersilie bestreuen und geniessen!