Skip to main content

Rindsfilet ist DER Klassiker für Fleischmaudis. Wir lieben es mit dieser Rotwein-Balsamico Reduktion und mit cremigem Risotto – yum!

Wo sitzt’s, das Filet?
Gaumen und Volksmund sich einig; das Rindsfilet ist der König der Fleische. Wer aber weiss überhaupt, woher das Filet beim Tier stammt? Nähe Nacken? Doch eher Schulter? Rücken oder sogar Brust?
Nein, das Filetstück befindet sich in der Lendengegend entlang der Wirbelsäule und gehört somit wie das Roastbeef und die Huft zum Nierstück. Weil dieser Muskel von den Tieren am wenigsten betätigt wird, ist dieses Fleisch besonders saftig und zart – und saumässig teuer!

Bio, lagomio!
Ob Karnivor, Veggie oder gar Veganer – das muss jeder für sich entscheiden. Das persönliche Cookinesi-Credo lautet: Wenig Fleisch essen, dafür richtig Gutes! Da holen wir für das sonst schon cheibe teure Filet gern noch einen Batzen mehr aus dem Porte-Monnaie. Das lohnt sich schliesslich nicht nur in Sachen eigene Gesundheit (wer will schon Antibiotika und so n Zeug essen…), sondern auch fürs Gewissen. Bio-Tiere hatten ein schöneres Leben und durften nicht nur Kraftfutter, sondern vor allem Heu und Gras fressen. Wusstet Ihr übrigens, dass auch Fleisch Saison hat? Hier geht’s zum Biofleisch Saisonkalender.

Dauer: ca. 1 Std.

Rezept für: 4 Personen

Zutaten

Für die Sauce 

  • 250ml Rotwein
  • 150ml Rindsbouillon
  • 80ml Feigenbalsamico
  • 2 kleine Zwiebeln, in kleine Stücke geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, in feine Scheiben geschnitten
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 4 Zweige Thymian
  • 4 Salbeiblätter
  • Sonnenblumenöl
  • 50g kalte Butter
  • Salz, Pfeffer

Für die Filets (für 4 Personen)

  • 4 Filets, mittlerer oder unterer Bereich des Filets (5cm dick), Zimmertemperatur
  • 50g Butter
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Sauce 

  1. Die Kräuter (ganze Blätter und Zweige) mit Zwiebeln und Knoblauch im Sonnenblumenöl auf hoher Stufe ca. 3 Minuten andünsten, danach Salzen & Pfeffern und mit dem Rotwein ablöschen
  2. Brühe und Balsamico dazugeben, Sauce auf tiefer Stufe bis zu ca. 100ml einköcheln lassen
  3. Sauce durch ein Sieb passieren, danach Nochmals auf ca. 50ml einkochen lassen, abschmecken
  4. Pfanne vom Herd nehmen und die kalte Butter einrühren

Filets, ca. 5cm dick 

  1. Ofen auf 120° vorheizen
  2. Die Filets salzen & pfeffern
  3. Das Fleisch mit wenig Sonnenblumenöl auf höchster Stufe 2 Minuten auf jeder Seite scharf anbraten
  4. Filets aus der Pfanne nehmen und für 2 Minuten in den Ofen stellen
  5. In dieser Zeit die Pfanne auswaschen und mit der Restwärme der Platte/Pfanne die Butter darin zergehen lassen
  6. Zeitgleich die Filets nochmals auf jeder Seite für eine Minute in die Pfanne legen. Die Restflüssigkeit jetzt ebenfalls zur Sauce geben

Bemerkungen

>>Tipp: Zu diesem Gericht passt Parmesan Risotto einfach perfekt!

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar