Spaghetti Carbonara sind eigentlich recht einfach zuzubereiten und doch sorgen sie für viel Gesprächsstoff. Jeder meint nämlich, er oder sie habe das einzig wahre Rezept in Petto… Falsch!
Wir haben es nämlich! 🙂

Die einen sagen, in eine richtige Carbonara gehöre auf keinen Fall Sahne (Halbrahm), die anderen finden es total daneben, wenn die Sauce erst separat gekocht wird. Wir bereiten die Carbonara nach Rezept der kalabresischen Schwiegermama zu und obwohl in der süditalienischen Küche Butter und Sahne nur selten vorkommen – in dieses Rezept muss ein Schlückchen rein.

Viel Spass beim Nachkochen. Hier findet Ihr übrigens weitere italienische Rezepte.

  • Dauer
    20 Min
  • Rezept für
    4 Portionen

Zutaten

  • 4 Eier
  • 1 Knoblauchzehe, geviertelt
  • 1/2 mittelgrosse Zwiebel, gehackt
  • 150g Speckwürfel
  • 40g Parmesan, fein gerieben
  • wenig Olivenöl
  • eine viertel Handvoll frische glatte Petersilie, fein gehackt
  • zwei Schluck Halbrahm (oder Rama, hat weniger Fett und Kalorien)
  • Salz, Pfeffer, Paprika, ganz wenig Muskatnuss
  • 500g Spaghetti

Zubereitung

  1. In einer Schüssel die Eier verquirlen, danach den Parmesan, einen Schluck Halbrahm, die Petersilie, wenig Salz, Pfeffer, Paprika und eine Prise Muskatnuss beigeben. Achtung, wirklich nicht zu viel Salz nehmen, da der Käse und der Speck schon salzig genug sind!
  2. In einer Bratpfanne die Speckwürfel andünsten. Sobalde ihr Fett austritt, den Knoblauch und die gehackte Zwiebelhälfte beigeben und gut darin dünsten. Sobald die Zwiebeln nicht mehr «knackig» sind, die Bratpfanne wegstellen
  3. Gleichzeitig in einem Topf mit Salzwasser die Spaghetti kochen, bis sie knapp gar, also schön «al dente» sind, danach abtropfen lassen und gleich zurück in die heisse Pfanne geben
  4. Über die heissen Spaghetti kommt jetzt die Ei/Käse Mischung und die Zwiebel/Speck Mischung, alles gut miteinander vermengen, bei Bedarf (wenn es zu trocken ist) nochmals einen Schluck Halbrahm beigeben
  5. Zum Schluss kommt noch ein Schluck Olivenöl darüber. Den Teller anrichten, etwas frische Petersilie und Parmesan darüber geben – finito!

Bemerkungen

>> Tipp: Wer keine Sahne (Halbrahm) verwenden möchte, kann anstelle heisses Spaghettiwasser zum Verdünnen der Sauce benutzen.