Ladies and gentleman: Die wohl feinsten Spinat-Feta Muffins der nördlichen Hemisphäre! Vollgepackt mit ganz viel feinem einheimischem Gemüse.

Der Superstar des Rezepts ist, wie der Name schon verrät, Schweizer Spinat. Dieser kommt bei uns oft frisch in den Topf, manchmal aber auch aus dem Tiefkühlfach, besonders dann, wenn er ab Dezember nicht mehr Saison hat.

Das ist aber kein Problem, im Gegenteil, denn wusstet ihr, dass tiefgekühltes Gemüse oftmals sogar gesünder ist als solches, das seit einigen Tagen im Kühlschrank lagert? Je mehr Zeit seit der Ernte vergangen ist, desto mehr schwinden nämlich die Nährstoffe. In Tiefkühlgemüse bleiben die wertvollen Vitamine und sonstigen Nährstoffe fast vollständig erhalten und: Tiefgefrorenes Gemüse ist bis zu 2 Jahre haltbar.

Du möchtest unsere leckaschmecka Muffins nachbacken? Nur los, sie sind nämlich super einfach in der Zubereitung. Solltest du sie übrigens nach November machen wollen, wenn Frühlingszwiebeln keine Saison mehr haben, dann schnibble anstelle der Bundzwiebeln einfach Schalotten in hauchdünne Scheiben. Bon app!

Wenn es dir wie uns geht und du dir nicht immer merken kannst wann welches Gemüse Saison hat findest du einen super praktischen Saisonkalender und noch mehr Wissenswertes auf gemuese.ch

 

Dauer ca. 50 Minuten inklusive Backen
Rezept für 12 Muffins

Zutaten

  • 250g Weissmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 mittelgrosse Eier
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • ¼ TL schwarzer Pfeffer
  • 1 kleine gepresste Knoblauchzehe
  • 100 ml Milch
  • 160g Sauerrahm
  • 150g Feta, zerbröselt
  • 25g zerkleinertes Frühlingszwiebel-Grün
  • 150g TK Spinat, aufgetaut & gehackt
  • 10g fein gehackter Peterli
  • 10g fein gehackter Dill
  • 1 Muffinblech & 12 Papierförmchen

Zubereitung

  1. Mehl mit Backpulver vermischen
  2. Eier verquirlen, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Milch & Sauerrahm
    dazu geben und mit dem Schwingbesen verrühren
  3. Flüssige Mischung zur Mehlmischung geben und alles
    mit einer Holzkelle vermengen, bis keine Mehlklumpen mehr zu sehen sind
  4. Restliche Zutaten untermischen
  5. Masse bis zum Rand in die Förmchen füllen, in der oberen Hälfte
    des auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofens. 25 Min. backen.
    Am besten schmecken die Muffins, wenn sie noch ganz leicht warm sind.

Bemerkungen

Lust auf ein weiteres 60 Sekunden Rezept? Wie wär’s mit diesen knusprigen Bohnen Fries mit Sbrinz-Dip?

 

-Kollaboration mit dem Verband Schweizer Gemüseproduzenten-