Spannend, frisch und vegan: unsere veganen Tacos mit pflanzlichem Hack, Guacamole und Gemüse begeistern mit verschiedenen einfach zuzubereitenden Komponenten.

Cookinesi nimmt 2021 am Veganuary teil, dies bedeutet, dass wir uns den gesamten Januar über komplett vegan ernähren, vermehrt vegane Rezepte veröffentlichen und auf Instagram über unsere Erfahrungen berichten.
Zum Start tischen wir diese herrlich schmackhaften veganen Tacos auf, welche dank Guacamole und veganem Hackfleisch  so richtig nach Soulfood schmecken. Bei veganem Fleischersatz ist allgemein wichtig, dass es kräftig und schmackhaft gewürzt wird – einerseits um den Eigengeschmack zu überdecken, andererseits um ein möglichst authentisches Fleisch-Erlebnis zu kopieren.

Übrigens, wer Guacamole genauso liebt wie wir, sollte unbedingt auch unseren veganen Guacamole Kartoffelsalat probieren.

 

Dauer ca. 50 Minuten
Rezept für 4 Personen

Zutaten

Hackmischung

  • 500g veganes Hack, wer Fleisch vorzieht, kann dieselbe Menge Hackfleisch verwenden
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 mittelgrosse rote Zwiebel, gehackt
  • 1 rote und eine gelbe Peperoni, in mundgerechten Stücken
  • 2 EL Olivenöl
  • ca. ¼ TL Chiliflocken oder Cayennepfeffer
  • ca. ½ TL Zwiebelpulver
  • ca. ½ TL Knoblauchpulver
  • ca. ½ TL Paprikapulver
  • ca. ¼ TL Korianderpulver
  • ca. ¼ TL Kreuzkümmelpulver
  • Salz & schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 4 gehäufte EL Maiskörner (gekocht, aus der Dose)
  • 300g Kidneybohnen (gekocht, aus der Dose)

    Tipp: Wer sich nicht alle Gewürze einzeln zulegen möchte, kann auch eine Texmex Gewürzmischung kaufen, diese wird in vielen Supermärkten bereits portioniert in kleinen Beuteln angeboten.

Guacamole

  • 1 Zwiebel, klein gehackt
  • 4 Avocados
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6–8 EL Zitronensaft
  • 6 EL (oder mehr) Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Tomate, entkernt und gewürfelt, optional
  • frischer Koriander, klein gehackt, optional

Chili-«Käse» Sauce als Topping

  • Cashewmus
  • Wasser
  • Zitronensaft
  • Olivenöl
  • Cayennepfeffer oder scharfes Paprikapulver
  • Agavendicksaft
  • Salz
  • Alternativ, für die nicht-vegane Variante, simplen Sauerrahm fürs Topping kaufen

Zusätzlich

  • 12–16 Mini-Tortilla Wraps (Für Veganer: Tortilla-Wraps sind grundsätzlich eigentlich immer vegan. Schaut aber zur Sicherheit doch noch kurz auf der Zutatenliste der Packung nach)
  • frischer Koriander, optional

Zubereitung

Hackmischung

  1. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die gehackten Zwiebel darin glasig dünsten. Die Peperonistücke dazugeben und weitere 5 Minuten dünsten, dabei würzen. (Nach Bedarf einen Schluck Wasser hinzufügen damit nichts anbrennt.) Das Gemüse beiseitestellen
  2. In der gleichen Bratpfanne das Gehackte mit zwei EL Olivenöl gut durchbraten und würzen. Gemüse, Kidneybohnen & Mais beigeben und alles gemeinsam nochmals abschmecken

Guacamole

  1. Avocados mit einer Gabel zerdrücken, mit den restlichen Zutaten vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Wunsch mehr Zitronensaft oder Olivenöl beigeben und Tomatenwürfel und/oder Koriander untermischen

Chili-«Käsesauce»

  1. Bei der Sauce geben wir bewusst keine genauen Mengen an, da jeder die Konsistenz und die Intensität der einzelnen Geschmäcker anders mag. Am besten als Basis mit 3 EL Cashewmus beginnen. Diese in ein Schälchen geben. Danach kommen ein Spritzer Zitronensaft, ein Schlückchen Agavendicksaft, ein TL Olivenöl und die restlichen Zutaten hinzu. Sauce je nach gewünschter Konsistenz und Geschmacksintensität mit mehr von den einzelnen Ingredienzien anreichern

Finish

  1. Tortillas laut Packungsangabe erwärmen, mit Guacamole und Hackmischung füllen, mit der Käsesauce beträufeln und nach Wunsch mit Koriander garnieren

Bemerkungen

–> Dieses Rezept wurde für den Foodblog auf denner.ch kreiert, wo jede Woche ein neues Cookinesi-Rezept veröffentlicht wird.