Mit diesem Rezept kann auch der Anfänger vor Gästen glänzen: Die Zubereitung ist einfach, das Gericht schmeckt wunderbar würzig und ist absolut aussergewöhnlich – also nix wie los!

Cocobohnen sind hierzulande nicht sehr bekannt – schade eigentlich, denn die meisten Menschen mögen die langen grünen Dinger sehr. Besonders mit unserer würzigen Petersilie-Knoblauchsauce werden die Bohnen zu einer aussergewöhnlichen und rassigen Vorspeise.

Cookinesi serviert das Gericht zusammen mit einer weiteren Vorspeise (z.B. Salat), oder als eine von verschiedenen Tapas (Häppchen). Auch als Beilage zu Fisch oder Fleisch macht unsere giftgrüne Köstlichkeit eine super Figur.

–> Cocobohnen sind zwar nicht allen ein Begriff, man findet sie jedoch im Gemüseregal fast jedes Supermarktes.

  • Dauer
    20 Min.
  • Rezept für
    4 Personen (Vorspeise)

Zutaten

  • 600g Cocobohnen (lange grüne flache Bohnen)
  • drei kleine Handvoll glatte Petersilie (nur Blätter ohne Stängel)
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 gekochtes Ei
  • 1.5-2 dl Olivenöl
  • wenig Essig
  • (Meer-) Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Bohnen in siedendem Wasser ca. 15 Min. köcheln, sie müssen am Schluss noch Biss haben
  2. Währenddem die Bohnen köcheln, Massbecher mit den Petersilienblättern füllen
  3. Das Ei, den Knoblauch, das Öl und ein, zwei Spritzer Essig, Salz & Pfeffer beigeben
  4. Alles mit dem Pürierstab pürieren, abschmecken
  5. Die Bohnen auf einen  Teller geben, Sauce drüberleeren, garnieren.–> Die Vorspeise kann warm oder lauwarm serviert werden

 

Bemerkungen

Achtung! Grüne Bohnen sind nur gegart zum Verzehr geeignet! Rohe Bohnen enthalten das giftige Phasin, das jedoch nach ca. 15 minütigem Kochen zerfällt. Phasinvergiftungen können zu Erbrechen, Durchfall, Magen- und Darmbeschwerden führen und im schlimmsten Fall sogar zum Tod.