Skip to main content

Zopf, Züpfe oder Butterzopf – das Hefegebäck gehört definitiv zum Feinsten, was der Backofen hergibt. Dieses Rezept inklusive Anleitung zum Flechten haben wir von Bäuerin Vreni bekommen.

Zopf vs. Hefezopf – Unterschied?
Zu einem guten Schweizer Brunch gehört der Zopf einfach dazu. Punkt. Zugegebenermassen, er ist jetzt nicht gerade das gesündeste Gebäck überhaupt, sein Geschmack ist die Sünde aber definitiv Wert. Wer sich übrigens fragt was der Unterschied zwischen  Hefezopf und Zopf ist – der Hefezopf wird gesüsst.

So geht’s mit dem Flechten
Normalerweise wird die «Züpfe» ja aus zwei Strängen geflochten, die Anfangs wie ein Kreuz übereinander gelegt werden. Vreni flechtet ihre Variante aber aus drei Strängen, formt das Ganze zu einem Kranz und verziert ihn mit herzigen Blumen. Wenn Du als Video sehen möchtest wie das geht, dann findest Du das Zopf-Flecht-Tutorial hier.

Dauer: ca. 15 Min plus ruhen

Rezept für: 1 Zopfkranz à ca. 1.5 KG

Zutaten

  • 1 Kg Mehl
  • 100g Butter (Zimmertemperatur)
  • 18g Salz
  • 7dl Milch, lauwarm
  • 15g Frischhefe
  • 1 Ei

Zubereitung

  1. Hefe in der Milch auflösen, gleichzeitig Salz und Mehl vermengen
  2. Butter in kleinen Stücken zum Mehl geben und jetzt nach und nach die Milch hinzufügen
  3.  Einige Minuten ordentlich kneten damit Luft hinzukommt
  4. Wenn der Teig schön geschmeidig ist, diesen bei Zimmertemperatur 2-3 Stunden ruhen lassen
  5. Teig zu einem Zopfkranz flechten (siehe Video), mit dem verquirlten Ei bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 190° ca. 40 Min. backen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar