Würzige Auberginenscheiben in einem knusprigen Brötchen mit selbstgemachter Knoblauchsauce: diese köstlichen veganen Sandwiches muss man einfach probiert haben!

Ein gutes Sandwich hat ein bisschen was von allem: Aussen sollte es knusprig und innen mit spannenden Zutaten gefüllt sein. Und eine feine Sauce darf auf keinen Fall fehlen.

Käse oder gar Fleisch vermisst man in diesem Eingeklemmten nicht: Die «Hauptzutat» bilden die würzigen gebackenen Auberginen. Salat und Tomatenscheiben sorgen ausserdem für einen Hauch Frische. Hört sich gut an, oder?

Vegane Sandwiches mit gebratenen Auberginen und Knoblauchsauce

…und wenn wir schon beim Gemüse sind, hier ein paar spannende Facts zu Tomaten und Auberginen:

  • Beide Gemüsesorten gehören derselben Familie, nämlich den Nachtschattengewächsen an.
  • Die Aubergine wurde zwar bereits im 13. Jahrhundert von den Arabern nach Europa gebracht, die Chinesen sollen sie aber schon viel früher gekannt haben: Belege über die Verwendung der Eierfrucht in China reichen bis ins Jahr 609 nach Christi zurück.
  • Über 2’500 (!)  verschiedene Tomatensorten sind bisher entdeckt worden.
  • Sowohl Tomaten als auch Auberginen enthalten den Giftstoff Solanin. Sein Wert ist in rohen Auberginen und unreifen Tomaten am höchsten. Beim Verzehr von gekochten Auberginen und reifen Tomaten ist er für uns Menschen jedoch bedenkenlos.
  • Die grösste Tomate der Welt soll vor über 30 Jahren in Oklahoma geerntet worden sein – ihr Gewicht lag über 3,5 Kilogramm!

Weitere spannende Facts und einen hilfreichen Saisonkalender findet ihr auf der Website des Schweizer Gemüse Verbands.


Dauer ca. 1 Stunde
Rezept für 4 Sandwiches
Vegane Sandwiches mit gebratenen Auberginen und Knoblauchsauce

Zutaten

Sandwiches

  • 2 kleine Auberginen
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 ½ EL Reissirup oder Agavensirup
  • 1 EL Öl
  • 1 TL Paprikapulver
  • ½ TL Zwiebelpulver
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • ¼ TL Salz
  • etwas Olivenöl
  • 4 Brötli nach Wahl, der Länge nach halbiert
  • Ein paar Salatblätter
  • 2 Tomaten, in schmalen Scheiben
  • 1 rote Zwiebel, in schmaclen Scheiben
  • Kresse

Knoblauchsauce

  • 125g Sojajoghurt
  • 70g vegane Crème Fraîche oder veganer Sauerrahm
  • 60g vegane Mayonnaise
  • 1 grosse Knoblauchzehe
  • Kräutersalz und schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Sandwiches

  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen
  2. Den Stängel der Auberginen entfernen, die Auberginen halbieren und in sehr dünne Scheiben schneiden (je dünner, desto besser). Auberginenscheiben in eine grosse Schüssel geben
  3. Sojasauce, Reissirup, Öl und Gewürze verrühren. Sauce über die Auberginenscheiben giessen und alles gut mit den Händen vermengen.
  4. Auf die vorbereiteten Backbleche verteilen und im vorgeheizten Ofen für etwa 25-30 Minuten backen, bis die Auberginen leicht knusprig sind. In der Hälfte der Backzeit die Bleche tauschen
  5. Brötli halbieren, mit etwas Olivenöl bepinseln und beiseitestellen

Sauce

Alle Zutaten mit einem Schwingbesen verrühren

Finish

  1. Sobald die Auberginen fertig gebacken sind, bei unveränderter Hitze die Brötchen mit den Schnittstellen nach oben im Ofen für ca. 10 Minuten knusprig backen
  2. Danach die Brötchen mit Sauce bestreichen, mit Salatblättern, Auberginenscheiben, Tomatenscheiben und roten Zwiebeln belegen und mit Kresse bestreuen
  3. Mit der restlichen Sauce dazu servieren

Bemerkungen

Cookinesi LIEBT Auberginen! Hier findest du weitere feine Auberginenrezepte

-Kollaboration-