Skip to main content

Mousse au chocolat gehört auf jedes Dessertbuffet. Diese Variante wird zusätzlich mit etwas Granatapfel aufgepeppt, was ihm das «Gewisse Etwas» verleiht. Unbedingt ausprobieren.

Ab in den Kühlschrank
Was gibt es Angenehmeres beim Kochen eines Mehrgängers, wenn man mit der Zubereitung des Desserts nicht allzuviel Arbeit hat und man dieses nach der Zubereitung einfach im Kühlschrank versorgt?…

Advent, Advent…
Weisses Schokolade-Granatapfel Mousse passt auch wunderbar in die Advent- oder Festtagszeit. Im Glas serviert und mit einigen Granatapfelkernen und Pistazien garniert, sieht es richtig hübsch aus. Letztes Jahr haben wir für Weihnachten ein Schokoladenmousse mit Schokostückchen und Mandelaroma kreiert – schmeckt auch traumhaft!

 

Dauer: Zubereitung: 20 Min. plus Kühlung

Rezept für: 4 Portionen

Zutaten

  • 250g ungekühltes QimiQ (gibt es in den meisten Supermärkten, steht beim Kaffeerahm)
  • 130g weisse Schokolade
  • 30g Zucker
  • 200ml Vollrahm, geschlagen
  • 1 Granatapfel
  • 1 Handvoll Pistazien, geschält und ungesalzen

Zubereitung

  1. Schokolade im Wasserbad schmelzen
  2. Das ungekühlte QimiQ glatt rühren
  3. Zucker und die nicht mehr ganz heisse Schokolade zum QimiQ geben, gut verrühren
  4. 3/4 der Granatapfelkerne pürieren, durch ein Sieb streichen und ebenfalls zur Mischung geben, danach den Vollrahm unterziehen
  5. Die Masse in Gläschen oder Schälchen füllen und mindestens vier Stunden oder über Nacht kühl stellen
  6. Pistazien grob hacken oder in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Wallholz zerkleinern
  7. Vor dem Servieren die Portionen mit einzelnen Granatapfelkernen und Pistazienkrümel garnieren

Bemerkungen

Bemerkung für Vegetarier: QimiQ beinhaltet 1% Speisegelatine

Kommentare

  • Mel sagt:

    …und wann braucht es den Vollrahm ?

    • cookinesi sagt:

      Liebe Mel – oh jeh sorry, wir hatten den Vollrahm total vergessen in der Zubereitung zu erwähnen, jetzt ist er drin. Er wird eigentlich ganz am Schluss, vor dem Abfüllen in die Gläschen unter die Masse gezogen. Danke dir fürs Mitteilen! Liebe Grüsse & Frohe Festtage Cookinesi.

      • Florian sagt:

        Das klingt sehr lecker und ich will das heute Abend machen. Du schreibst, dass der Vollrahm jetzt im Rezept steht. Das stimmt. Ich bin aus Deutschland und da ist der Begriff nicht so geläufig. Das ist doch Schlagsahne soweit ich weiß. Wenn du schreibst, dass der Vollrahm untergezogen werden soll, dann muss man den sicher vorher schlagen, oder?
        Weihnachtliche Grüße
        Florian

        • cookinesi sagt:

          Hallo Florian

          Schau, ich habe noch ein altes Video gefunden das wir einmal zum Rezept aufgenommen hatten, du findest es unter diesem Link: https://www.youtube.com/watch?v=F9C1rk5edTQ – genau, Vollrahm ist Schlagsahne und die muss erst steif geschlagen und dann untergezogen werden, damit das Dessert schön luftig wird. Findest du bei euch QimiQ? Ich wünsche dir schöne Festtage und schön, dass du hier vorbeischaust*
          Liebe Grüsse aus Zürich, Cookinesi

          • Florian sagt:

            Hallo Cookinesi,

            vielen Dank für die Info und den Link zu dem Video. Als Deutscher ist das aber schwer zu verstehen 🙂
            QimiQ hätte ich zwar bekommen, aber da wir alle Vegetarier sind, habe ich darauf verzichtet und es durch Sahne und AgarAgar (Vegetarischer Ersatz für Gelatine) ersetzt. Es war perfekt und sehr lecker. Kam super an. Danke für das Rezept.

          • cookinesi sagt:

            So schön, das freut mich sehr Florian!!
            Danke dir für die Geduld 🙂 und den Tipp, ich verwende Agar Agar auch oft und finde es genial!

            Herzliche Grüsse
            Cookinesi

  • Mel sagt:

    …und wann braucht es den Vollrahm ?

    • cookinesi sagt:

      Liebe Mel – oh jeh sorry, wir hatten den Vollrahm total vergessen in der Zubereitung zu erwähnen, jetzt ist er drin. Er wird eigentlich ganz am Schluss, vor dem Abfüllen in die Gläschen unter die Masse gezogen. Danke dir fürs Mitteilen! Liebe Grüsse & Frohe Festtage Cookinesi.

      • Florian sagt:

        Das klingt sehr lecker und ich will das heute Abend machen. Du schreibst, dass der Vollrahm jetzt im Rezept steht. Das stimmt. Ich bin aus Deutschland und da ist der Begriff nicht so geläufig. Das ist doch Schlagsahne soweit ich weiß. Wenn du schreibst, dass der Vollrahm untergezogen werden soll, dann muss man den sicher vorher schlagen, oder?
        Weihnachtliche Grüße
        Florian

        • cookinesi sagt:

          Hallo Florian

          Schau, ich habe noch ein altes Video gefunden das wir einmal zum Rezept aufgenommen hatten, du findest es unter diesem Link: https://www.youtube.com/watch?v=F9C1rk5edTQ – genau, Vollrahm ist Schlagsahne und die muss erst steif geschlagen und dann untergezogen werden, damit das Dessert schön luftig wird. Findest du bei euch QimiQ? Ich wünsche dir schöne Festtage und schön, dass du hier vorbeischaust*
          Liebe Grüsse aus Zürich, Cookinesi

          • Florian sagt:

            Hallo Cookinesi,

            vielen Dank für die Info und den Link zu dem Video. Als Deutscher ist das aber schwer zu verstehen 🙂
            QimiQ hätte ich zwar bekommen, aber da wir alle Vegetarier sind, habe ich darauf verzichtet und es durch Sahne und AgarAgar (Vegetarischer Ersatz für Gelatine) ersetzt. Es war perfekt und sehr lecker. Kam super an. Danke für das Rezept.

          • cookinesi sagt:

            So schön, das freut mich sehr Florian!!
            Danke dir für die Geduld 🙂 und den Tipp, ich verwende Agar Agar auch oft und finde es genial!

            Herzliche Grüsse
            Cookinesi

  • Rika sagt:

    Ich habe den QimiQ einfach mal durch 50 % Quark und 50 % Mascarpone ersetzt und das hat bestens funktioniert. Das Rezept kam sehr gut an! Vielen Dank für die tolle Idee! 🙂

    • cookinesi sagt:

      Liebe Rika, super danke fürs Feedback, wenn ich Fragen aus Deutschland habe, dann gebe ich den Tipp gerne so weiter! Liebe Grüsse aus Zürich*
      Cookinesi

  • Rika sagt:

    Ich habe den QimiQ einfach mal durch 50 % Quark und 50 % Mascarpone ersetzt und das hat bestens funktioniert. Das Rezept kam sehr gut an! Vielen Dank für die tolle Idee! 🙂

    • cookinesi sagt:

      Liebe Rika, super danke fürs Feedback, wenn ich Fragen aus Deutschland habe, dann gebe ich den Tipp gerne so weiter! Liebe Grüsse aus Zürich*
      Cookinesi

Hinterlasse einen Kommentar