Ein ganzes Poulet ist ein wahres Highlight am Esstisch, besonders wenn es mit viel frischen Kräutern und Zitrone gefüllt ist. Wir verraten euch, wie es ganz einfach geht.

Dieses feine Zitronen-Poulet ist das perfekte Gericht für Anlässe, bei denen man für Familie und Freunde etwas ganz Besonderes zubereiten will. Es braucht zwar seine Zeit im Ofen, dafür hat man während des Bratvorganges genügend Zeit, sich um die Beilagen zu kümmern oder mit den Gästen zu plaudern. Am Tisch serviert, lässt es sich dann wunderschön präsentieren, am besten mit ein paar Kräuterzweigen garniert.

Damit das Fleisch auch schön saftig aus dem Ofen kommt, gilt es ein paar Dinge zu beachten. Besonders wichtig ist es, das Gargut nicht zu lange bei hoher Temperatur zu backen. ABER: Der Geheimtrick für eine knusprige Haut ist, die Temperatur nur am Anfang kurz hoch zu drehen und danach das Poulet langsam garen zu lassen. So bekommt man die beliebte knusprige Haut perfekt hin.

Auf der Suche nach weiteren Geflügel-Rezepten? Wie wär’s mit Poulet Pesto Rosso oder Pouletbrust an Senfsauce?

  • Dauer
    2.5 Stunden
  • Rezept für
    4 Personen

Zutaten

Poulet und Füllung

  • 1 ganzes Schweizer Poulet, circa 1,3 kg
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • Schale einer ½ Bio-Zitrone (den Saft für die Marinade aufheben)
  • 1 grosser Zweig Rosmarin
  • 2 grosse Zweige Zitronenthymian
  • Salz

Marinade

  • 0,5 dl Olivenöl
  • ½ Bio-Zitrone, Saft davon
  • Abrieb der ganzen Zitrone
  • ½ Knoblauchzehe, gepresst
  • 20 g Butter, geschmolzen
  • ½ TL süsser Paprika

Gemüse

  • kleine Kartoffeln, halbiert
  • Karotten, in groben Stücken
  • ½ Knoblauchzehe, halbiert
  • Süsskartoffeln, in groben Stücken
  • 1 ganzer Knoblauch, in der Mitte halbiert
  • 2 grosse Schlucke Olivenöl
  • frischer Thymian, frischer Rosmarin
  • Salz

Zubereitung

 

  1. Alle Zutaten für die Füllung (bis auf das Salz, dies wird später hinzugefügt- sonst zieht das Fleisch Wasser) ins Poulet geben
  2. Für die Marinade alle Zutaten vermischen und das Poulet damit bepinseln, dabei einen Teelöffel der Marinade auch ins Poulet geben (den Rest der Marinade aufheben). Das Huhn mindestens eine halben Stunde im Kühlschrank ziehen lassen
  3. Währenddessen das Gemüse vorbereiten: Die Gemüsesorten mit kürzerer Garzeit in grössere, diejenigen mit längerer Garzeit in kleinere Stücke schneiden
  4. Das geschnittene Gemüse gut salzen, in eine ofenfeste Form geben, die halbe Knoblauchzehe dazu pressen, Kräuter und Olivenöl hinzugeben und alles gut vermengen
  5. Das Gemüse bei 180 Grad circa 35 Minuten backen bis es weich ist. In der Hälfte der Backzeit einmal umrühren, danach das Gemüse aus dem Ofen nehmen und warm stellen
  6. Danach den Ofen auf 250 Grad Umluft aufheizen
  7. Ein Gitter über ein Backblech legen (damit das Poulet nicht im eigenen Sud schwimmt), Poulet darauf platzieren und 15 Minuten lang backen
  8. Den Ofen auf 140 Grad Umluft herunterschalten, Poulet erst jetzt gut salzen und nochmals 60 Minuten garen
  9. In der Hälfte der Garzeit die übrig gebliebene Marinade über das Gemüse leeren und dieses für weitere 30 Minuten garen
  10. Poulet mit Gemüse anrichten und geniessen

Bemerkungen

Tipp: Um sich nachher das Putzen zu ersparen, kann man das Poulet in einem Bratschlauch backen. Damit die Haut aber trotzdem schön knusprig wird, muss man die Temperatur anders regulieren.

– Dieses Rezept ist im Denner Foodblog erschienen. –