Zucchini Parmesan Fries mit pikantem Ketchup zum Dippen: Ein knusprig-leckerer Apéro-Genuss, der nicht nur bei Kids gut ankommt.

Selbstgemachtes Ketchup liegt momentan total im Trend, besonders bei Familien mit kleinen Kindern. Denn einerseits kann man es nach eigenem Geschmack (oder dem der Kinder) zubereiten, aber man kann auch die Menge an Zucker reduzieren, welche bei gekauftem Ketchup oft erschreckend hoch ist. Das leckere Tomatenmus ist nicht nur einfach, sondern auch schnell zubereitet und bildet den perfekten Dip zu knusprigen Zucchini Fries.

Wer noch mehr Lust auf Knuspriges hat, sollte auch unsere Kale Chips mit leichter Dip Sauce probieren.

  • Dauer
    50 Min
  • Rezept für
    4 Personen

Zutaten

Zucchini Fries

  • 3 kleine Zucchini
  • 60g Pankomehl (asiatisches Paniermehl. Findet man in gut bestückten Supermärkten; ansonsten im Asia-Shop.)
  • 100g Parmesan, gerieben
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Oregano
  • 2 Eiweiss, verquirlt
  • Nach Wunsch frische Petersilie, gehackt

Pikantes Ketchup

  • 200g Tomatenmark
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Apfelessig
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • ½ TL Pfeffer
  • ¼ TL Zimt
  • 1–1½ TL Cayennepfeffer

Zubereitung

Ketchup

  1. Alle Zutaten für das Ketchup in einem Topf zum Kochen bringen. Danach die Temperatur reduzieren, den Deckel darauf setzen und das Ketchup 20 Minuten leicht köcheln lassen, danach sollte es komplett auskühlen

Zucchini Fries

  1. Zucchini halbieren und in dicke Stifte schneiden, circa 2 cm breit. Pankomehl mit Parmesan, Oregano, Salz und Pfeffer in einem tiefen Teller vermengen. In einem zweiten tiefen Teller das Eiweiss bereitstellen
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Zucchini Stifte zuerst durch das Eiweiss ziehen, dann in der Paniermischung wälzen, bis sie gründlich umhüllt sind
  3. Jetzt die Zucchini Fries für circa 30 Minuten backen, bis sie goldbraun und knusprig sind
  4. Zucchini Fries nach Belieben mit etwas Petersilie bestreuen und mit dem pikanten Ketchup servieren

Bemerkungen

Tipp: Wenn Kinder mitessen, kann man einen Teil oder auch die ganze Menge des Cayennepfeffers durch mildes Paprikapulver ersetzen

– Dieses Rezept ist im Denner Foodblog erschienen. –