Nicht so kompliziert wie es auf den ersten Blick scheint: Schokoküchlein mit einem flüssigem Kern, der beim anstechen wie köstliche Lava herausfliesst.

 

Damit die Schokolade auch bei Euch so schön aus den Küchlein fliesst ist es wichtig, die Mengenangaben und die Backzeit genau einzuhalten. Ausserdem sollte man trotz Neugier darauf verzichten zwischendurch den Ofen aufzumachen um einen Blick auf die sich entwickelnden Schokoträumchen zu erhaschen, aber dann kann auch schon fast nix mehr schief gehen…

Im Video gibt’s die Schritt-für-Schritt Anleitung, zusätzlich haben wir Euch das Rezept noch einmal zum Nachlesen aufgeschrieben.

Zutaten Für 4 – 6 Portionen (Je nach Grösse)

  • 2 Eigelbe
  • 2 ganze Eier
  • 80g Zucker
  • 90g schwarze Schokolade
  • 100g Butter, Zimmertemperatur
  • 80g Mehl
  • Vanilleglacé

Zubereitung

  1. Die Eier und Eigelbe zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen
  2. Schokolade in einem Wasserbad schmelzen, dann die Butter hinzugeben und in der Schokolade ebenfalls schmelzen lassen
  3. Die etwas abgekühlte Schokolade zur Zucker-Ei-Masse geben, Mehl unter Rühren dazusieben und so lange Mischen, bis der Teig homogen ist
  4. Förmchen (wir haben metallene benutzt) einfetten und zur Hälfte bis zwei Drittel mit dem Teig füllen, dann über Nacht bzw. mindesten 12 Stunden ins Gefrierfach stellen
  5. Kurz vor dem Servieren die gefrorenen Küchlein im vorgeheizten Ofen bei 180 °C für 13 Minuten backen
  6. Schokoküchlein aus den Formen lösen und mit den Vanilleglacé servieren

 

 

10