Die Cornflakes-Kruste passt einfach perfekt zu dieser Art Cordon bleu, denn durch die  «Maisflocken» wird seine Hülle schön knusprig und auch sein Geschmack legt dadurch mindestens zehn Punkte zu.

Ab und an gucken wir uns Rezepte ab und ändern sie unserem Geschmack entsprechend, dieses hier stammt aus der «Öisi Chuchi»-Sendung auf 4+, die Zoe während einiger Jahre moderiert hat. Bei diesem Rezept haben wir die Mengen unserem Geschmack angepasst und für uns musste unbedingt noch eine Sauce her.

Für das Cordon bleu ist wichtig, dass man den richtigen Fisch verwendet – Dorsch passt optimal – und dass genug Platz für die Füllung vorhanden ist. Am besten man verwendet Filets, die von der Dicke her im mittleren Bereich liegen.

Unter diesem Link findet ihr ein super leckeres Cordon bleu Rezept mit Fleisch

Dauer ca. 1 Stunde 10 Minuten
Rezept für 4 Personen

Zutaten

Sauce

  • 1 Zwiebel, klein gehackt
  • 3½ dl Weisswein
  • 20g Stangensellerie, in schmale Scheiben geschnitten
  • ein wenig Butter
  • 1½ TL Mehl
  • 70g Saucenhalbrahm
  • 70 ml Wasser
  • 1½ EL Kapern
  • 1½ EL Dill, gehackt
  • Optional etwas Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Erbsen-Minzen-Püree

  • 1 mittelgrosse Zwiebel, gehackt
  • 50 ml Halbrahm
  • ½ Knoblauchzehe, gepresst
  • 400g tiefgekühlte Erbsen
  • 1 Stängel Minze, nur die Blätter, grob geschnitten
  • 100 ml Gemüsebouillon
  • ein wenig Butter
  • Salz und Pfeffer

Fisch und Panade

  • 2 Knoblauchzehen, halbiert
  • 120g Frischkäse
  • 650g Dorschfilet, auf vier gleich grosse Stücke zerteilt
  • 2 EL frische Petersilie, klein gehackt
  • 2 EL frischer Dill, klein gehackt
  • 70g Rohschinken, klein geschnitten
  • ½ Suppenteller mit Mehl
  • 1½ Suppenteller mit Cornflakes, etwas zerkrümelt
  • 3 Eier, in einem Suppenteller verquirlt und mit Salz und Pfeffer gewürzt
  • Salz und Pfeffer
  • Bratbutter

Zubereitung

Sauce

  1. Butter in einer Bratpfanne schmelzen und die Zwiebelstücke darin andünsten bis sie glasig werden. Mit Mehl bestäuben, und unter ständigem rühren eine halbe Minute weiterdünsten. Danach mit Wasser und Weisswein ablöschen
  2. Die Wasser-Wein Mischung kurz aufkochen lassen. Die Hitze verringern und Kapern, Stangensellerie, Dill, Salz und Pfeffer hinzugeben und köcheln lassen, bis sich die Flüssigkeit auf die Hälfte reduziert hat
  3. Sauce durch ein Sieb giessen, zurück in den Topf geben und mit Saucenhalbrahm verfeinern. Abschmecken und für weitere 5-8 Minuten leicht köcheln lassen. Nach Wunsch noch etwas Zitronensaft einrühren

Erbsen-Minzen-Püree

  1. Butter in einem Topf schmelzen und die Zwiebelstücke darin andünsten bis sie glasig werden. Knoblauch hineinpressen und kurz mitdünsten
  2. Bouillon und Erbsen hinzugeben und bei zugedecktem Deckel köcheln lassen, bis die Erbsen weich sind
  3. Minze und Halbrahm dazugeben und pürieren
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kurz vor dem Servieren nochmals erwärmen

Fisch und Panade

  1. Dorschfilets mit Haushaltspapier trockentupfen und mit einem scharfen Messer längs einen kleinen Einschnitt machen, um eine Tasche zu bilden
  2. Die Filets auf beiden Seiten mit Knoblauch einreiben
  3. Frischkäse, Rohschinken, Kräuter, Salz und Pfeffer verrühren
  4. Mit einem Löffel oder Dressiersack  die Filets mit der Frischkäsemischung füllen
  5. Dorschfilets in Mehl wenden, durch das verquirlte Ei ziehen und mit Cornflakes umhüllen, sodass der Fisch gut ummantelt ist
  6. Fischfilets langsam braten bis die Panade goldbraun ist. Sofort servieren

Bemerkungen

Zu diesem Gericht passen Salzkartoffeln perfekt. Figurbewusste können aber auch nur etwas Gemüse oder Spinat dazu geniessen – die nächste Bikinisaison kommt bestimmt 🙂