Warum fertige Ravioli kaufen wenn man sie selber füllen kann mit all den Ingredienzien, die man sich wünscht? Diese Ravioli mit Zitronen-Ricotta Füllung sind der Hit – versprochen!

Dieses Pastarezept ist einfach, frisch und lässt Spielraum für Kreativität – denn die Ravioli können mit allem gefüllt werden, was man mag. Gerade zur Frühlingssaison passt diese Ricotta-Zitronen Kreation einfach perfekt.

Entweder kann man die Ravioli (damit die Füllung geschmacklich nicht zu sehr überdeckt wird) nur mit Butter und etwas Parmesan servieren, oder man bereitet eine milde Zitronenbutter Sauce zu.

  • Dauer
    40 Min.
  • Rezept für
    4 Personen

Zutaten

Ravioli

  • 3 Pack (750g) ausgewallter Pastateig oder die Pasta selber machen (siehe ganz unten)
  • 500g Ricotta
  • 1 Zitrone, davon die Schale plus 6 EL des Saft
  • 10 gehäufte EL Parmesan
  • 2 Handvoll frischer Basilikum, fein gehackt
  • Salz & Pfeffer

Zitronenbutter

  • 120g Butter
  • 2 gestrichene TL abgeriebene Zitronenschale

Zubereitung

Zubereitung Ravioli

  1. Zitrone gut waschen, die Hälfte der Schale abreiben, den Saft auspressen
  2. Ricotta in eine Schüssel geben, Zitronensaft, abgeriebene Zitronenschale, Parmesan & Basilikum hinzufügen
  3. Alles gut miteinander vermischen, mit Salz & Pfeffer abschmecken
  4. Den Pastateig auf eine saubere Fläche legen und in breite Streifen schneiden
  5. Einen Löffel Ricottafüllung auf die Pasta geben, den Rand mit Wasser befeuchten (damit es besser klebt) und das Pastablatt zusammenklappen – den Rand mit einer Gabel gut zusammendrücken, damit die Ravioli beim Kochen nicht aufgehen.
    Tipp: Es gibt ganz tolle Raviolischablonen, mit denen das Ganze schneller geht
  6. Die Ravioli in köchelndem Salzwasser je nach Teig meist so um die 2-3 Minuten garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen
  7. Die fertigen Ravioli entweder in etwas Butter schwenken, mit wenig Parmesan und Pfeffer aus der Mühle bestreuen oder, noch viel besser, mit Zitronenbutter servieren

Zubereitung Zitronenbutter

  1. Butter mit der abgeriebenen Zitronenschale in einem Pfännchen schmelzen lassen. Bei Bedarf leicht salzen und pfeffern.
  2. Zitronenbutter über die Ravioli geben. Auch hier zum Schluss unbedingt nochmals etwas Pfeffer aus der Mühle und etwas Parmesan darüber geben

          Buon appetito!

Bemerkungen

–> Tipp: Wer den Teig selber machen möchte, findet unter folgendem Link eine super Anleitung dazu: Videotutorial für selber gemachte Pasta

–> Hier findest Du das Rezept für wunderbare Kürbis-Ravioli