Unsere köstliche Kohlrabi-Broccoli-Chili Kaltschale ist nicht nur eine wahre Geschmacksexplosion, sie ist auch vegan, steckt voller Vitamine und ist ganz einfach gemacht!

Wir haben für unseren Partner, den Schweizer Gemüseverband, wiedermal ein schmackhaftes Rezept kreiert; wie immer mit Fokus auf saisonale Gemüsesorten, die diesmal roh genossen werden.
Ungekocht ist Kohlrabi nicht nur besonders aromatisch, knackig und einfach spannend, er enthält wie praktisch alle Gemüsesorten im Rohzustand auch am meisten Vitamine und Mineralstoffe, wie etwa Vitamin C, B9 und E, Kalium und Eisen.

Broccoli wertet die Suppe mit seinem Geschmack, aber fast noch mehr mit seiner knackigen Konsistenz, zusätzlich auf. Zudem gehört er zu den gesündesten Gemüsesorten überhaupt und ist mit etwas unter 4g Eiweiss pro 100 g im Rohzustand eine gute pflanzliche Proteinquelle.  Wer mehr zu Broccoli erfahren möchte, kann dies in unserem Beitrag > 10 Broccoli-Facts <

Zutaten für Kohlrabi-Broccoli-Chili Kaltschale

Hier noch ein paar weitere Infos zu Kohlrabi

  • Seine Blätter können wie Spinat gedämpft werden, schmecken aber auch roh im Salat oder Smoothie. Sie sind äusserst würzig und enthalten sogar mehr Vitamin C und Magnesium als die Knolle selber.
  • Nebst den grünlich-weissen gibt es auch intensiv grüne und blauvioletten Sorten.
  • Das robuste Kohlgewächs ist frostresistent und wird im April geerntet. Somit gehört Kohlrabi zu den ersten Gemüsesorten des Jahres.
  • Der im Gewächshaus angebaute Kohlrabi schmeckt wilder als Freiland-Kohlrabi.
  • Kohlrabi soll gut für die Verdauung sein, die Blutdruck-Regulierung unterstützen und die Sehkraft stärken.
  • Cholräbli und Broccoli haben beide eine recht lange Saison, welche ihr hier im Saisonkalender des Schweizer Gemüse Verbandes finden könnt. Nebst dem Kalender findet ihr auf der Website auch spannende Gemüsefacts und viele Rezeptideen mit regionalen Gemüsesorten.

Ihr liebt kalte Suppen? Dann empfehlen wir euch auch unsere erfrischende Gazpacho!

Übrigens haben wir uns für diese Kaltschale von einem wunderbaren Rezept der polnischen Bloggerin Marta Dymek inspirieren lassen. 

Rezept für 4 Personen
Kohlrabi-Broccoli-Chili Kaltschale

Zutaten

  • 1 mittelgrosse Zwiebel, gehackt
  • 1,5 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1-2 Chilischoten, je nach gewünschter Schärfe, in schmalen Röllchen
  • Etwas Olivenöl
  • 1,3 Liter Gemüsebouillon (Gemüsebrühe)
  • 1 mittelgrosser Kohlrabi, geschält und grob gerieben
  • 320g Broccoli, harte stellen wie Strunk und Stängel gerieben, Röschen ganz fein geschnitten
  • 10 grosse Minzeblätter, gehackt
  • 1 Handvoll glatte Petersilie, gehackt
  • 3 Stängel Dill, gehackt
  • 5 dl Kokosmilch
  • 1 Zitrone, Saft davon
  • Salz

Zubereitung

  1. Zwiebel, Knoblauch & Chili in ein wenig Olivenöl dünsten, bis die Zwiebelstücke glasig sind
  2. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und alles zusammen bei geschlossenem Deckel 5-8 Minuten leicht köcheln lassen. Beiseitestellen, bis die Brühe komplett erkaltet ist
  3. Kohlrabi, Broccoli, Kräuter, Kokosmilch und Zitronensaft in die kalte Suppe geben und mit Salz abschmecken
  4. Wenn gewünscht, noch etwas mehr Zitronensaft, Kräuter oder zusätzliches Olivenöl einrühren

Bemerkungen

-Kollaboration-