Unsere fluffigen Muffins mit säuerlichen Cranberries und knackigen Pistazien sind im Nu zubereitet. Optimal für wenn spontan Besuch kommt oder die Lust nach Süssem einen übermannt.

Gebäck muss nicht kompliziert zuzubereiten sein um zu beeindrucken – diese Muffins sind ein super Beispiel dafür. Während wir in der Cookinesi Küche auch gerne mal Aufwändigeres backen, wie etwa diese feinen Tobleroneschnecken oder unsere cremige Schokoladen-Orangen Tart, gibt es heute etwas sehr Simples. Für unsere Muffins verwenden wir zwar getrocknete Cranberries, die «Kranbeere», wie sie auf Deutsch auch genannt wird, kann aber von Oktober bis Januar – in diesen drei Monaten hat sie ihre Saison-  auch durch frische ersetzt werden. Die Cranberries verleihen den Muffins ihre leicht saure Note, die wunderbar zur allgemeinen Süsse des Gebäcks und dem typischen Geschmack der Pistazien passt.

Die Muffins bleiben 1-2 Tage schön feucht, wer noch welche übrig hat, friert diese am besten ein.

 

 

Dauer 60 Minuten ohne Auskühlen
Rezept für 12 Muffins

Zutaten

Muffins

  • 140g Zucker
  • 260g Weissmehl
  • eine Prise Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 180 ml Vollmilch
  • 120g Butter, geschmolzen
  • ½ TL Abrieb einer Bio-Orange
  • 50g ungesalzene, klein gehackte Pistazien (findet man in der Backabteilung)
  • 80g getrocknete Cranberries

Vanilleglasur

  • 3–4 EL Vollrahm
  • 120g Puderzucker
  • ½ TL Vanillepaste
  • ein paar Cranberries zum Bestreuen, klein gehackt
  • ungesalzene klein gehackte Pistazien, zum Bestreuen

Zusätzlich

  • 12er Muffinblech
  • Papierförmchen

Zubereitung

  1. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden und den Backofen auf 180 Grad Ober – und Unterhitze vorheizen
  2. In einer Schüssel Zucker, Mehl, Salz und Backpulver vermengen. In einer separaten Schüssel Milch, Butter, Eier und Orangenabrieb mit einem Schwingbesen gut verrühren
  3. Die flüssigen Zutaten zu den trockenen giessen und alles vermischen, bis keine Mehlklumpen mehr zu sehen sind. Pistazien und Cranberries unterheben
  4. Teig auf die 12 Förmchen verteilen, diese dabei zu 3/4 befüllen
  5. Muffins 18–20 Minuten backen, danach vollständig auskühlen lassen
  6. Vollrahm mit Puderzucker und Vanilleextrakt verrühren. Muffins glasieren und mit Pistazien und Cranberries verzieren

Bemerkungen

Tipp: Für die Glasur, am besten mit wenig Vollrahm beginnen und nach und nach mehr davon mit dem Puderzucker verrühren, bis die Glasur die gewünschte Textur erreicht hat. Sie sollte auf keinen Fall zu flüssig, sondern unbedingt schön dick sein.